Erklär’s mir

Warum sind Bienen nützlich?

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Sa, 19. September 2020 um 22:08 Uhr

Erklär's mir

Bienen ernähren sich vor allem von Nektar. Das ist ein süßer Saft, den Pflanzen in ihren Blüten bilden. Um ihn zu erreichen, müssen die kleinen Insekten ein Stück weit in die Blüten hineinkriechen.

Dabei bekommen sie meistens Pollen ab, der an ihnen kleben bleibt – das sind die gelben Klümpchen, die man oft an ihren Beinen sehen kann. Wenn die Biene jetzt zur nächsten Blüte fliegt, bringt sie diesen Pollen mit, und das ist gut so: Denn nur wenn fremder Pollen in eine Blüte gelangt, kann sich aus ihr eine Frucht entwickeln, zum Beispiel ein Apfel oder eine Birne.

Video: So kommen Bienen auf die Welt


Auch Samen können die meisten Pflanzen nur bilden, wenn vorher eine Biene vorbeigeschaut hat. Genau deshalb sind Bienen so wichtige Tiere. Ohne sie könnten sich viele Pflanzen nicht fortpflanzen und würden aussterben. Dann hätten Menschen und Tiere ziemlich schnell nichts mehr zu essen. Bienen sind also viel mehr als nur Honigmacher. Deshalb ist es auch so wichtig, sie besser zu schützen.

Video: Das erstaunliche Paarungsverhalten von Wildbienen