Erklär’s mir

Was ist ein Vizepräsident?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Do, 13. August 2020 um 10:58 Uhr

Erklär's mir

Den amerikanischen Präsidenten kennt doch jedes Kind. Er heißt Donald Trump. Aber es gibt auch einen Vizepräsidenten, also eine Nummer zwei der Staatsführung.

Wenn der Präsident schwer krank wird oder sogar stirbt, dann wird er sofort Präsident. Das ist schon einige Male passiert. Deshalb ist das Amt des Vizepräsidenten auch ziemlich wichtig. Allerdings hat er nicht so viel Macht wie der Präsident, er darf zum Beispiel nicht einfach Gesetze unterschreiben oder Verordnungen erlassen. Er steht also schon im Schatten des Präsidenten. Der jetzige amerikanische Vizepräsident heißt übrigens Mike Pence. Vizepräsidenten gibt es natürlich nicht nur in den Vereinigten Staaten. Jeder Staat hat einen Stellvertreter für den Staats- oder den Regierungschef. In Deutschland zum Beispiel haben wir ein anderes politisches System als in den USA. Wir haben zwar auch einen Präsidenten. Aber die Chefin der Regierung ist die Bundeskanzlerin. Sie heißt Angela Merkel. Ihr Stellvertreter ist der Vizekanzler. Er heißt derzeit Olaf Scholz und ist zugleich Finanzminister. Scholz möchte bei der nächsten Bundestagswahl in Deutschland selbst Bundeskanzler werden. Das hat seine Partei, die SPD, erst vor wenigen Tagen so beschlossen.