Erklär’s mir

Was ist Skicross?

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mo, 28. Februar 2022 um 10:30 Uhr

Erklär's mir

Beim Skicross geht es ganz schön wild zu. Vier Frauen oder vier Männer, sehr gute alpine Skirennfahrer, starten alle gleichzeitig oben am Berg und stürzen sich auf die Piste.

Die kann mal 600 Meter lang sein, mal aber auch 1400 Meter wie zuletzt bei den Olympischen Winterspielen in China. Die Vier müssen versuchen, sich gegenseitig zu überholen oder eben von Anfang an bis zum Ende an der Spitze zu bleiben. Sie rasen in Steilkurven zu Tal und müssen kunstvoll gebaute Wellen aus Schnee blitzschnell überwinden. Manchmal springen sie auch viele Meter weit und segeln durch die Luft. Nur die besten Zwei erreichen jeweils die nächste Runde und am Ende vielleicht auch das Finale der besten Vier. Es ist fast schon normal, dass sich die Skirennfahrerinnen und Skirennfahrer immer wieder einmal gegenseitig berühren. Solange sie sich dabei fair verhalten, ist das sogar erlaubt. Im Skicross kann immer alles passieren. Der Sport macht Spaß. Er ist spektakulär. Das ist auch im Fernsehen spannend anzuschauen.