Erklär’s mir

Was passiert bei einem Erdbeben?

Otto Schnekenburger

Von Otto Schnekenburger

Mi, 04. November 2020 um 16:50 Uhr

Erklär's mir

Bei einem Erdbeben wackelt die ganze Erde unter unseren Füßen, manchmal nur ein paar Sekunden lang, manchmal auch mehrere Minuten.

Das passiert, wenn sich riesige Platten, die tief unter der Erde liegen und sich bewegen, sich nahe gekommen sind und sich aneinander reiben. Dabei kann eine Schwingung entstehen, die wir hier oben spüren. Erdbeben können verschieden stark und gefährlich sein. Das lässt sich auch messen. Hat ein Erdbeben eine kleinere Stärke als 3, spüren wir es in der Regel gar nicht. Hat es eine Stärke von mehr als 6, kann es große Schäden anrichten, vor allem wenn Häuser nicht stabil gebaut sind. Das Erdbeben am vergangenen Freitag in der Türkei hatte ungefähr die Stärke 7. Viele Häuser sind eingestürzt und haben dabei Menschen unter sich begraben. Etwa 100 Menschen sind gestorben, viele konnten aber noch gerettet werden. Das gelang den Helfern bei einem kleinen Mädchen sogar noch knapp vier Tage, nachdem es von den Steinen eines Hauses verschüttet wurde. Wie das genau passiert ist, erzählt die Geschichte nebenan.