Pino Magma

Bis zu 40.000 Flaschen verkauft: Der Kaiserstühler Markenwein übertrifft die Erwartungen

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Do, 06. Februar 2020 um 20:14 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Der Pino Magma soll Weltruhm erlangen: Der neue Kaiserstühler Markenwein ist ein ambitioniertes Projekt. Wie der erste Jahrgang ankommt und warum Weinkenner begeistert sind? Ein Interview.

Erstmals präsentieren 14 Weingüter und Winzergenossenschaften gemeinsam den Premiere-Jahrgang des ersten Kaiserstühler Markenweins Pino Magma. Mit Kolja Bitzenhofer, einem der beiden Vorsitzenden der gleichnamigen Genossenschaft, sprach Gerold Zink.

BZ: Vor gut fünf Monaten, am 1. September 2019, haben sieben Weingüter und sieben Genossenschaften ihre ersten Pino Magma vorgestellt. Seither hat man von dem Produkt nicht mehr viel gehört. Wie ist der Wein denn am Markt angekommen?
Bitzenhofer: In den ersten fünf Monaten war die Resonanz sehr positiv. Es gab sehr viel Interesse von allen Kundengruppen. Einige der Betriebe haben den aktiven Verkauf auf Grund der großen Nachfrage schon nach sehr kurzer Zeit reduziert oder ganz eingestellt.
Hintergrund: Der erste Kaiserstühler Markenwein soll Weltruhm erlangen
BZ: Rund 40.000 Flaschen wurden von dem ersten Kaiserstühler Markenwein ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ