Erklär's mir: Warum wandern Menschen aus?

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Sa, 20. April 2019

Erklär's mir

Wenn Menschen ihre Heimat auf Dauer verlassen, dann machen sie das in der Regel nie freiwillig, sondern weil sie zu Hause entweder nur sehr schlecht oder gar nicht mehr leben können. Sie haben die Hoffnung, dass es ihnen woanders, in einem anderen Land oder gar auf einem anderen Kontinent, besser geht. Die Gründe dafür waren damals dieselben, wie sie es heute sind: Menschen brechen in ein neues Leben auf, weil sie aus politischen oder religiösen Gründen unterdrückt oder verfolgt werden. Weil in ihrem Land Krieg und Gewalt herrschen und sie um ihr Leben fürchten. Weil sie von Armut und Hunger dazu getrieben werden, zum Beispiel nach Naturkatastrophen und Ernteausfällen. Oder weil es in ihrer Heimat keine Arbeit gibt und sie kein Geld verdienen.