Erklär's mir: Warum werden einige Menschen sehr alt?

Hannah Fedricks Zelaya

Von Hannah Fedricks Zelaya

Mo, 25. März 2019

Erklär's mir

2017 lebten 16 500 Hundertjährige in Deutschland. Einige Experten sagen voraus, dass die Hälfte der nach dem Jahr 2000 geborenen Menschen 100 Jahre alt wird. Ihr könnt also ziemlich alt werden. Anderswo haben Kinder nicht so gute Aussichten wie in Deutschland. In der Elfenbeinküste, einem Land in Afrika, werden Frauen im Schnitt nur 55 Jahre alt, Männer 52. Woran das liegt? In die Lebenserwartung werden alle Geburten und Tode eingerechnet. In vielen Ländern, auch in der Elfenbeinküste, sterben viele schon als Kind, weil nur wenige Kinder im Krankenhaus zur Welt kommen und medizinisch versorgt werden. Die Lebenserwartung hängt also immer davon ab, wie wir leben und wie gut wir versorgt sind. In Ländern, in denen Krankheiten nicht gut behandelt werden und Kinder nicht immer zur Schule gehen können, werden die Menschen nicht so alt. Aber auch in Ländern wie Deutschland gibt es große Unterschiede. Menschen mit Abitur leben zum Beispiel meistens länger als Menschen mit Hauptschulabschluss. Am längsten leben die Menschen in Japan. Die zufriedensten Menschen sind sie deshalb aber nicht. Das sind laut einer Umfrage die Norweger.