Ein ergreifender, inniger Auftakt

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Mi, 12. März 2014

Freiburg

Die Woche der Brüderlichkeit wurde auch in Freiburg von Juden und Christen gemeinsam festlich eröffnet.

Geige und Flügel nahmen am Montagabend die fünfzig Gäste im Schlossbergsaal des Südwestrundfunks wohltönend in Empfang. Sebastian Wohlfahrt und Florian Bischof sorgten mit Max Bruchs "Kol Nidre" für einen ergreifend innigen Auftakt einer traditionsreichen Veranstaltungsreihe: Zum 62. Mal lädt die Gesellschaft für christlich jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) auch in Freiburg zur Woche der Brüderlichkeit.

Als Hausherr begrüßte Studioleiter Rainer Suchan: Das Motto der diesjährigen Woche "Freiheit, Vielfalt, Europa" könne auch als Verpflichtung für den Journalismus gelten. Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach nahm das Wochen-Motto auf – als Maßstab für alle. Wer von Armutsflüchtlingen rede, sei weit entfernt vom Gedanken der Vielfalt: "Willkommenskultur sieht anders aus." Sein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ