Professionell geschulte Stimmen

Aloisia Zell

Von Aloisia Zell

Mo, 03. Dezember 2018

Bad Säckingen

Bad Säckinger Chor ProSäcko verzaubert die Besucher mit einem anspruchsvollen Pop- und Rockkonzert.

BAD SÄCKINGEN. Die evangelische Kirche in Bad Säckingen war am vergangenen Freitagabend bis auf den letzten Platz mit Menschen gefüllt, die sich vom Bad Säckinger Chor "ProSäcko" auf die Weihnachtszeit einstimmen ließen – und wie.

Gleich zweimal hat dieses Kleinod der Bad Säckinger Kulturszene am Wochenende in der evangelischen Kirche das Konzert aufgeführt. Eine einzigartige Magie strahlt dieser Chor aus – einzigartig wie seine Dirigentin Irina Flato-Schiefer. Unter ihrer musikalischen Leitung haben die mehr als 30 Männer und Frauen ein wunderbares Konzert auf die Beine gestellt, besinnlich und voller Leben. Keiner hielt sich an einem Notenblatt fest. Jeder Song wurde durch eine eigene Choreographie untermalt.

Der ganze Chor bewegte sich zu der Stimmung der Lieder. Die einzelnen Sängerinnen und Sänger tauschten immer wieder die Plätze und ermöglichten es so, jedem Lied eine neue, organische Ausdrucksform zu geben. Darüber hinaus zeigten Ensembleeinlagen die Professionalität der geschulten Stimmen.

Inspirieren ließ sich Flato-Schiefer, die seit sieben Jahren diesen Chor leitet, von der britischen und amerikanischen Musikszene. Heraus kam ein sehr anspruchsvolles Pop- und Rockkonzert. Mit "Flashlight" von Jessie J eröffneten die Musiker diesen vor Lebendigkeit sprühenden Auftritt. Einige Lieder der Gruppe Pentatonix standen auf dem Programm. Songs mit lyrischen Texten aus deren Album "That’s Christmas to me" bereiteten gleichzeitig die Zuhörer auf eine besinnliche Weihnachtszeit vor. Ebenso "Angel in blue Jeans" von Train, "Man in the Mirror" von Michael Jackson und "Out of the woods" von Taylor Swift. Ein vollkommen abgerundetes Programm, das bei den Zuhörern die Bedeutung von Weihnachten für das Zuhause, die eigene Reflektion und das Zusammenleben in der Familie heraufbeschwor. Begleitet wurde der Chor von Joachim Borkmann am Piano, Harry Tröndle am Bass und Claus Fleig am Schlagzeug.

Die schlichte evangelische Kirche an der Waldshuter Straße in Bad Säckingen bot dem Chor nicht nur eine feierliche Bühne, sondern den großartigen Stimmen zu deren Entfaltung auch einen vollkommenen akustischen Raum.

Die Freude, mit der die Sängerinnen und Sänger ihr Konzert gestalteten, lud die Zuhörer zum Mitklatschen ein, und erst nach einigen Zugaben entließ das begeisterte Publikum ProSäcko. Der Abend war wie das erste Türchen am Adventskalender. Und alle gingen mit dem Wunsch nach Hause, dass die Vorweihnachtszeit ein wenig vom Glanz dieses berührenden Konzertes abbekommt.