Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Tagesspiegel

Seehofers Weichwerden bei der Obergrenze ist ein Triumph für Merkel

Horst Seehofer ist keine Art von Wendigkeit fremd. Doch diese Nummer ist selbst für seine Verhältnisse spektakulär. Mehr


Freiburg braucht mehr Hotels - aber nicht so viele

Münstereck

Freiburg braucht mehr Hotels - aber nicht so viele

Die Neubauten der Hotelketten werden in Freiburg ein Überangebot im mittleren und unteren Preissegment entstehen lassen - und die Hotellerie in Freiburg wird austauschbarer. Mehr


Beim Fußball ist auch ein Bildungsmotor

Eckstoss

Beim Fußball ist auch ein Bildungsmotor

Beim Fußball kann man immer etwas dazu lernen. Zum Beispiel: "Was sind kalibrierte Linien?" Mehr

Sonntag, 20.08.2017

Munition made in Lahr?

Kommentar

Munition made in Lahr?

Munition für die baden-württembergische Polizei made in Lahr? Wer kann da etwas dagegen haben? Mehr

Samstag, 19.08.2017

Platz der Alten Synagoge bekommt Hüpfburg-Mahnmal

Kechs Wochenschau

Platz der Alten Synagoge bekommt Hüpfburg-Mahnmal

Der Platz der Alten Synagoge bleibt in den Schlagzeigen – dank einer Stolperfalle. Sonst noch in der satirischen Wochenschau: das Lollo setzt auf die Saudis, die CDU wieder auf Streuobst. Mehr


Nicht nur die Bahn ist beim "Tunnelgate" im Rheintal zu belangen - vor allem der Bund versagt

Leitartikel

Nicht nur die Bahn ist beim "Tunnelgate" im Rheintal zu belangen - vor allem der Bund versagt

Inwiefern ist eigentlich der Eigentümer, also der Bund, nach dem Absacken der Gleise aktiv geworden? Wie beim Kraftfahrtbundesamt im Dieselskandal kommt hier eine Behörde ihrer Pflicht nicht nach. Das Versagen reicht tiefer. Mehr


Wahlempfehlung Erdogans

Das deutsch-türkische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt

Am Freitag hat der türkische Staatspräsident Erdogan eines der Ungeschriebenen Gesetze der internationalen Diplomatie verletzt, sich in den Bundestagswahlkampf eingemischt und offen Partei ergriffen. Mehr


Wie viel Wahrheit darf man in Griechenland äußern?

Wie viel Wahrheit darf man in Griechenland äußern?

BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken beschreibt das Kesseltreiben gegen den ehemaligen Chef der Statistikbehörde. Mehr


Tagesspiegel

Nach dem Terror in Spanien gilt das Gebot der Vernunft

Am Tag danach ist Beklemmung spürbar. Was soll man schon sagen zum Terror von Barcelona und Cambrils? Welche Worte sind angemessen angesichts der vielen Toten und Verletzten, die nicht schon gebraucht und damit verbraucht worden wären? Politiker, ... Mehr


MÜNSTERECK: Eine Art von Fahnenappell

Der SC und die Ultras

MÜNSTERECK: Eine Art von Fahnenappell

Die Chaoten, die sich zufälligerweise den Fußball als Bühne für ihre Selbstdarstellung ausgesucht haben, sind selbstverständlich kein Freiburger Spezialproblem - aber es wird zunehmend größer. Jahrzehntelang konnte der Sportclub stolz sein auf ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Vermutlich kein Schaden Die "Märkische Oderzeitung" aus Frankfurt (Oder) schreibt zur Aufhebung von Petrys Immunität: "Ob die Affäre ihrer Vorsitzenden der AfD insgesamt schaden wird? Vermutlich nicht. So, wie sich die Partei kontinuierlich ... Mehr

Freitag, 18.08.2017

Kommentar

Das Verfahren gegen Frauke Petry ist demokratische Normalität

Dass Abgeordnete strafrechtliche Immunität genießen, ist grundsätzlich sinnvoll. Dass man die Immunität in Sonderfällen aufheben kann, auch. Dass das nun Frauke Petry geschieht, ist kein Skandal, sondern angesichts der Lage nur logisch. Mehr


Personalisierte Tickets: Das Fußballstadion muss gläsern werden

Gewalt

Personalisierte Tickets: Das Fußballstadion muss gläsern werden

Gewaltbereite Möchtegern-Fans verderben den Fußball. Weshalb also keine personalisierten Tickets einführen? Die größte Gefahr droht dem Sport jedoch von dubiosen Investoren. Mehr


Kommentar

Mit der Staatshilfe für Air Berlin macht sich die Regierung angreifbar

Derzeit werden die Reste der maroden Fluggesellschaft Air Berlin verteilt. Die Bundesregierung mischt mit und gerät dabei in Versuchung, Grundsätze einer funktionierenden Wettbewerbsordnung aufzugeben. Mehr


Das hohe Tempo bei der Planung des SC-Stadions birgt ein hohes Risiko

Münstereck

Das hohe Tempo bei der Planung des SC-Stadions birgt ein hohes Risiko

Verwaltung, Gemeinderat und Sportclub bilden eine Dreierkette, an der nur schwer vorbeizukommen ist. Sie sind sich nahezu einhellig einig, das neue Fußballstadion am Flugplatz zu errichten. Und zwar so schnell wie möglich. Und was alles möglich ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Trauriger Stand Der "Tagesspiegel" aus Berlin schreibt über die politische Lage in Polen: "Das ist der traurige Stand in Polen: Demokratie und Rechtsstaat werden nur noch von der Opposition und der EU verteidigt, nicht von der Regierung. ... Mehr

Donnerstag, 17.08.2017

Trump und Amerikas extreme Rechte: Die Maske fällt

Leitartikel

Trump und Amerikas extreme Rechte: Die Maske fällt

Den Präsidenten Trump stört es nicht, dass die zerfaserte Rechte jetzt Aufwind spürt. Warum geht er nicht klar auf Distanz zum rechten Sumpf? Mehr


Kommentar

Schröder sollte nicht Aufsichtsratsmitglied des russischen Ölkonzerns Rosneft werden

Ist es gut, wenn mit Gerhard Schröder ein ehemaliger deutscher Bundeskanzler und nach wie vor für die SPD politisch aktiver Mann Aufsichtsratsmitglied des russischen Ölriesen Rosneft wird? Mehr


Smombies im Verkehr: Weder krass noch cool

Kommentar

Smombies im Verkehr: Weder krass noch cool

Smombies – das klingt wie die kleinen bunten Schokoladenkugeln mit dem bunten Zuckerüberzug. Die Schöpfung aus den beiden Worten Smartphone und Zombies hat es zum Jugendwort des Jahres 2015 gebracht. Mehr


Kommentar

Beschäftigung in Deutschland: Nur schlechte Jobs? Von wegen

Nein, der Boom am deutschen Arbeitsmarkt basiert nicht hauptsächlich auf einem Boom prekärer und unsicherer Jobs. 2016 sind fast sieben Mal so viele reguläre Stellen entstanden wie atypische. Mehr


Eine gegenseitige Anerkennung mit Ausnahmen

Sollte in Polen der Rechtsstaat nicht mehr funktionieren, können deutsche Gerichte die Zusammenarbeit verweigern. Mehr


KOMMENTAR: Die Trennung ist nicht sauber

Kanzlerin oder Wahlkämpferin?

KOMMENTAR: Die Trennung ist nicht sauber

Angela Merkels Handyrechnung wird von der CDU bezahlt. So kann ihr nicht vorgeworfen werden, auf Staatskosten die Union zu führen. Auch bei ihren öffentlichen Auftritten achtet sie normalerweise darauf, in welcher Funktion sie das tut. Wenn sie ... Mehr


MÜNSTERECK: Methodik mit Mängeln

Neue Gebühren für Unterkünfte

MÜNSTERECK: Methodik mit Mängeln

Es ist ein heikles Terrain, auf das sich die Kommunalpolitik begeben muss. Es geht um soziale Gerechtigkeit, Integration und um viel Geld. Es geht um die Frage, wie städtische Unterkünfte finanziert und wie ihre Nutzer daran beteiligt werden. ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Keine Finanzhilfe Die "Neue Zürcher Zeitung" schreibt zum Insolvenzantrag der Fluggesellschaft Air Berlin: "Es ist absehbar, dass die Air Berlin kräftig abspecken muss. (...) Die deutsche Regierung sollte aber die Finger von Finanzhilfe ... Mehr

Mittwoch, 16.08.2017

Die Bahn hat das Vertrauen im Rheintal verspielt

Kommentar

Die Bahn hat das Vertrauen im Rheintal verspielt

Dass an einer Baustelle etwas Unvorhergesehenes passiert, ist nirgendwo auszuschließen – und es ist kein Privileg der Bahn. Staufen lässt grüßen. Deshalb steht am Beginn der Planung eine Risikobewertung. Mehr