Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Europäische Union am Scheideweg: Ein "Weiter so" wäre tödlich

Leitartikel

Europäische Union am Scheideweg: Ein "Weiter so" wäre tödlich

Wer immer die EU bloß verächtlich macht, sollte bedenken, dass sie für die jüngere Generation selbstverständlich und essentiell zugleich geworden ist. Das verlangt nach einem realistischen Neubeginn. Am aussichtsreichsten wäre wohl eine EU, die ... Mehr


Bundestag

Bestimmung des Alterspräsidenten: Kein Grund für Tricksereien

Es wäre falsch, die Regeln zu ändern, nur um einen Alterspräsidenten von der AfD zu verhindern. Mehr


Tagesspiegel

Besteuerung von Renten: Die Jungen zahlen drauf

Der Gesetzgeber hat die demografischen Folgen zu wenig bedacht. Die Jüngeren müssen nicht nur mehr Rentner versorgen, sondern zusätzlich Steuerlasten schultern. Mehr


MÜNSTERECK: Baum ab fürs Bauen

Umstrittene Fällaktion

MÜNSTERECK: Baum ab fürs Bauen

Es geht um mehr als nur einen Baum. Der Zähringer Eichen-Fall ist zwar nicht der erste seiner Art. Aber er könnte dennoch weitreichende Folgen haben und Nachahmer finden. Man muss nicht weit um die Ecke denken, um zu erkennen, dass bei dem ... Mehr


KOMMENTAR: Showtime am Gaspedal

Start der Formel 1

KOMMENTAR: Showtime am Gaspedal

Mehr Show, mehr Spannung, mehr Rennen: Das Versprechen der neuen Macher der Formel 1 klingt ebenso verführerisch wie entlarvend. Schon die Reihenfolge zeigt, wo das US-Medienunternehmen Liberty Media die Prioritäten setzt. Die Fahrer in ihren ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Dem Kampf stellen Die konservative französische Tageszeitung "Le Figaro" kommentiert den Anschlag von London: "Frankreich schien beinahe natürlicherweise den Preis für seine Kriege gegen den radikalen Islamismus in der Sahel-Zone und im ... Mehr

Freitag, 24.03.2017

Unterm Strich

Wenn Mama Courage das gestohlene Rad rettet

Einem Elfjährigen ist in Nördlingen das Mountainbike gestohlen worden. Seine Mutter findet das Fahrrad einige Tage später und bringt den Dieb selbst zur Polizei. Mehr


Auf den neuen Bahnchef Lutz wartet harte Arbeit

Leitartikel

Auf den neuen Bahnchef Lutz wartet harte Arbeit

Die deutschen Verkehrsminister haben es seit Jahren versäumt, vor allem im Güterverkehr der Bahn die Weichen zu stellen. Der neue Bahnchef Lutz wird mit vielen Baustellen zu kämpfen haben. Mehr


Tagesspiegel

Anschlag von London: Rituale nach dem Terror

Routine nach einem Anschlag mag auf manchen hilflos wirken oder abgestumpft. Angst, Wut oder Überreaktion aber wären schlimmer. Sie sind es, was die Täter provozieren wollen. Mehr


Ein unwürdiges Schauspiel

Der Streit um den Armuts- und Reichtumsbericht verhindert eine seriöse Auseinandersetzung. Mehr


Auch die Kurden provozieren

Bei Demonstrationen Symbole der verbotenen PKK zu zeigen, schürt den Streit mit den Türken – auch in Deutschland. Mehr


Der Beteiligungshaushalt ist wichtig für die Zukunft

Münstereck

Der Beteiligungshaushalt ist wichtig für die Zukunft

Wenn so viele Stadträtinnen und -räte den Beteiligungshaushalt nicht richtig ernst nehmen - sollte er dann weiter gemacht werden? Mehr


PRESSESTIMMEN

Glücksfall? Die "Frankfurter Allgemeine" schreibt zum neuen Bundespräsidenten Steinmeier: "Steinmeier ließ sich keine Anzüge spendieren, er spendete seiner Frau eine Niere. Ob er auch für das Land tatsächlich ein ,Glücksfall' ist, wie seine ... Mehr

Donnerstag, 23.03.2017

Facharbeiter unter Druck

Gerade die Mitte der deutschen Arbeitnehmerschaft braucht viel mehr Weiterbildung

Allenthalben ist zu hören, in Deutschland öffne sich bei den Erwerbseinkommen die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter. So pauschal stimmt das nicht - und das schon seit etwa einem Jahrzehnt nicht mehr. Mehr


Beeinträchtiges Sicherheitsgefühl: Ängste sollten ernst genommen werden

Leitartikel

Beeinträchtiges Sicherheitsgefühl: Ängste sollten ernst genommen werden

Ignoranz oder Relativierungen spielen nur den Rechtspopulisten in die Hände. Mehr


Tagesspiegel

Bundespräsident Steinmeier: Angemessen unprätentiös

Schon in seiner ersten Rede nach der Vereidigung hat Frank-Walter Steinmeier wohl die meisten Zweifler bekehrt. Mehr


Es ist Frühling: Die Palmen sind zurück in der Freiburger Innenstadt

Münstereck

Es ist Frühling: Die Palmen sind zurück in der Freiburger Innenstadt

In dieser Woche hat er offiziell begonnen, und vorher schon gezeigt, was er kann: der Frühling. Mehr


PRESSESTIMMEN

Brücke eingerissen Die "Westfälischen Nachrichten" aus Münster schreiben zur Absage von Auftritten türkischer Politiker in Deutschland: "Erdogans Allmacht-Fantasien haben viel Porzellan zerschlagen. Jetzt über eine Wende im Verhältnis zur ... Mehr

Mittwoch, 22.03.2017

Tagesspiegel

Kein AKP-Wahlkampf mehr: Zeichen der Deeskalation

Türkische Minister wollen keine Wahlkampfveranstaltungen in Deutschland mehr abhalten. Diese Deeskalation hat Ankara bitter nötig. Denn so sehr Erdogan den starken Mann gibt, er bleibt auf Europa angewiesen. Mehr


Wahlkampf

Schulz will mit der Koalition nichts zu tun haben - und irrt

Martin Schulz ist nun Vorsitzender der SPD. Die Präsenz des Parteichefs in den Gremien, die die Regierung tragen, sollte selbstverständlich sein. Mehr


Sicherheit in Freiburg: Ein Thema, viele Baustellen

Münstereck

Sicherheit in Freiburg: Ein Thema, viele Baustellen

Am meisten hat im schwierigen Jahr 2016 das Sicherheitsgefühl von Frauen gelitten – hier muss man zuerst ansetzen, das dürfte Konsens sein. Mehr


Kommentar

Wenn auf nichts mehr Verlass ist

Millionen Kinder leiden nach sechs Jahren Krieg in Syrien unter schweren psychischen Störungen, wie eine Studie zeigt. Mehr


Leitartikel: Ein starkes Signal in die Region

Amtsenthebung der südkoreanischen Präsidentin

Leitartikel: Ein starkes Signal in die Region

In vielen Teilen der Welt scheint die Demokratie auf dem Rückzug zu sein. Um so erfreulicher ist das, was sich in Südkorea tut und mit der Amtsenthebung von Präsidentin Park Geun-hye seinen Höhepunkt fand. Umso mehr, da sich in Asien in den ... Mehr


KOMMENTAR: Die falsche Frage

HRE-Prozess

KOMMENTAR: Die falsche Frage

Wäre es das Drehbuch für einen Spielfilm im Finanzmilieu, man müsste es sofort verfilmen. Schurken in Nadelstreifen spielen darin vor dem Hintergrund der größten Finanzkrise aller Zeiten ihr böses Spiel, killen mit perfiden Methoden eine Bank und ... Mehr


Schöner Schein der TV-Debatte - in Wahrheit aber kaum Auswahl

Wahl in Frankreich

Schöner Schein der TV-Debatte - in Wahrheit aber kaum Auswahl

Einem Wähler, der den Extremen abgetan ist und das höchste Staatsamt nicht jemandem anvertrauen will, der Staatsvermögen veruntreut haben soll, bleibt nur Macron. Mehr