Mit viel Spaß zum Erfolg

Christiane Franz

Von Christiane Franz

Do, 04. Januar 2018

Bahlingen

Die Bahlinger Newcomer-Band "Every Given Sunday" schafft es ins Finale des SPH-Bandcontests / Studioaufnahmen geplant .

BAHLINGEN. Die Band "Every Given Sunday" mit vier jungen Männern aus dem Ort schaffte es beim SPH-Bandcontest unter die besten zwölf. Insgesamt nahmen 1500 Bands aus ganz Deutschland teil. Am 20. Januar findet das Finale in Montabaur statt. Die Band aus Bahlingen probt eifrig, plant im Januar Studioaufnahmen und will zum Finale mit zwei Bussen voller Fans anreisen – um dabei vor allem Spaß haben.

"Every Given Sunday", das sind Andreas Feyock (Gesang/Gitarre), Luis Meisinger (Schlagzeug/Background Vocals), Stefan Sommer (Gitarre/Background Vocals) und Samuel Breisacher (Bass/Background Vocals). Die vier engen Freunde kennen sich seit den Kindergartentagen und spielen seit 2013 unter dem Bandnamen "Every Given Sunday". Die erste CD "Homefront" entstand 2015. Eigene Songtexte aus dem alltäglichen Leben werden mit an Punk orientierter Rockmusik kombiniert (die BZ berichtete).

"In einer K.O.-Auswertung haben wir es über fünf Runden hinweg geschafft, das Deutschlandfinale in Montabaur zu erreichen", erzählt Andreas Feyock vom SPH-Bandcontest. "Wir treten somit als einziger Vertreter aus dem süddeutschen Raum gegen die besten Newcomer Bands aus ganz Deutschland an." Stefan Sommer fügt erfreut hinzu: "Das hat ganz schön Wellen geschlagen. Wir werden von Jung und Alt darauf angesprochen."

Der SPH-Bandcontest wurde 2008 von einer Gruppe von Musikern in Montabaur ins Leben gerufen. Er findet jährlich statt. Im November fanden deutschlandweit zwölf Halbfinals statt. Sieben Bands traten jeweils an, nur die Erstplatzierten kamen ins Finale.

Anmeldung als Anreiz für die Proben

Für "Every Given Sunday" hatte alles im Spaß begonnen. Es war Stefan Sommer, der die Band zu dem Wettbewerb angemeldet hatte. "Damit fürs Proben ein Anreiz geschaffen wird", wie er sagt. Die Vorrunde schafften die vier Freunde nur knapp, als Dritte. Es folgten drei weitere Runden, in denen sie jeweils den ersten Platz belegten. Jetzt sind sie unter den besten Zwölf. "Alles, was jetzt noch passiert, spielt keine Rolle. Das ist schon Erfolg genug", sagt Andreas Feyock. "Mit großen Erwartungen gehen wir da nicht rein, für uns steht nach wie vor der Spaß an der Musik im Vordergrund", sagt auch Samuel Breisacher.

Was nicht heißt, dass sie die Sache schleifen lassen. Zehn neue Songs sind entstanden und sollen ab Januar im Studio für die neue CD aufgenommen werden. Einige davon wollen sie auch in Montabaur spielen. "Wir versuchen, mit jedem Auftritt beim Contest, das Set zu wechseln. Für die, die immer mit dabei sind", sagt Andreas Feyock. Ihren Erfolg begründen die Musiker ganz realistisch auch damit, dass die bisherigen Contest-Auftritte in Freiburg stattfanden. Denn neben einer Jury entscheidet auch das Publikum – und viele Fans fuhren mit nach Freiburg.

Damit dies auch in Montabaur so ist, will die Band mit zwei Bussen voller Fans anreisen. Für das Chartern der Busse suchen sie noch Sponsoren, um die Fahrt für die Mitreisenden günstiger zu gestalten. Wie schon bei den Freiburger Auftritten tragen sie selbst aus eigenen Mitteln ebenfalls dazu bei. "Es gibt noch freie Plätze", sagt Andreas Feyock. Die Band hofft auf möglichst viele Mitstreiter.

Weitere Informationen zu der Band sowie Kontaktdaten unter https://everygivensunday.de