Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. März 2017

Schaum in der Kläranlage

Bislang keine Schäden bemerkt.

FÜLLINSDORF (sda). In der Abwasserreinigungsanlage ARA Ergolz 2 in Füllinsdorf (Baselland) hat sich in der Nacht auf Mittwoch intensiv Schaum gebildet. Die Behörden gehen davon aus, dass die Einleitung einer waschaktiven Substanz Ursache des Problems ist. Die Anlage und die Ergolz werden bis auf Weiteres überwacht, heißt es in einer Mitteilung der Bau- und Umweltschutzdirektion Baselland. Zu einer kurzzeitigen Schaumbildung komme es auch in der Ergolz unterhalb der Einleitstellein die Birs, die in den Rhein fließt.

Bislang seien keine Schäden an Fischen oder Kleintieren festgestellt worden. Zur Schaumbildung kam es vermutlich, weil ein an die ARA angeschlossener Waschmittel-Hersteller eine waschaktive Substanz in die Anlage einleitete, wie es beim Amt für Umweltschutz und Energie auf Anfrage hieß. Maßnahmen seien eingeleitet worden. Im Verlauf des Morgens hat sich der Schaum in der Anlage laut Mitteilung fast vollständig zurückgebildet.

Werbung

Autor: sda