Tänze und Sketche zum Tag der Kinder

Horst David

Von Horst David

Sa, 30. April 2016

Bötzingen

Türkischer Elternverein richtet Internationales Kinderfest in Bötzingen aus.

BÖTZINGEN. Der Verein der türkischen Elternbeiräte richtete vor kurzem das Internationale Türkische Kinderfest in der Festhalle in Bötzingen aus. Etwa 100 Grundschüler aus Bötzingen, Eichstetten und Breisach nahmen daran teil. Sie gestalteten das Programm mit Liedern, patriotischen Gedichten, Tänzen, Sketchen und lustigen Szenen mit Nasreddin Hodgea, dem Till Eulenspiegel der Türken.

Einstudiert hatten die Vorführungen der türkische Lehrer aus Bötzingen, Eray Akan, und seine Ehefrau, die Psychologin ist. Moderatorinnen waren die beiden Schülerinnen Ünran Yildiz und Menekse Yildirim. Sie führten gekonnt und sicher durch das Programm. Die Gäste wurden vom Vorsitzenden des Vereins, Muamer Yildiz, und seinem Stellvertreter Temel Cilik begrüßt. Nach dem Singen der türkischen und deutschen Nationalhymnen sprach Lehrer Akan die Historie des Türkischen Kinderfestes an. Es wurde ihm zufolge im Jahr 1920 vom türkischen Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk eingeführt und ist in der Türkei als "23 Nisan" ein offizieller Feiertag für alle Kinder. Das Fest soll die Brüderlichkeit und die Freundschaft zwischen den Kindern fördern. In seinem Grußwort lobte Bötzingens Bürgermeister Dieter Schneckenburger die Kinder für die Aufführung der Tänze und Theaterstücke. Josef Roth, Konrektor der Bötzinger Schule, begrüßte es, dass das Türkische Kinderfest in der Gemeinde gefeiert werde. Das Fest sei ein besonderer Beitrag, um die Freundschaft zwischen der türkischen und deutschen Bevölkerung zu festigen.