SV Dillendorf will im Damenfußball einen Neuaufbau einleiten

Erhard Morath

Von Erhard Morath

Do, 01. März 2018

Bonndorf

Zahlreiche Abgänge mussten in der Damenmannschaft verkraftet werden / Bei den Herren ist noch Luft nach oben / Fabian Amann bleibt erster Vorsitzender.

BONNDORF-DILLENDORF. Eine umfangreiche Tagesordnung bewältigte der Sportverein Dillendorf im Clubheim unter Regie seines 1. Vorsitzenden Fabian Amann und mit den zahlreich erschienenen Mitgliedern. Neben den üblichen Reports berichteten die Trainer über ihre Mannschaften, außerdem standen Wahlen an.

Christian Hogg trug in Vertretung der erkrankten Schriftführerin Denis Hogg die Aktivitäten des Vereins vor. Ebenso präzise wie ausführlich wurden dabei Arbeitseinsätze, Festlichkeiten und Ereignisse ins Gedächtnis gerufen, unterlegt mit einer Bilderwelt auf der Videowand. Fastnacht, Skiausfahrt, Schnuppertage für Fußballerinnen, eine Benefizaktion der Fußballer "Mit Bart ins Glück" und die Weihnachtsfeier mit Spaßfaktor hielten sich mit Arbeitseinsätzen rund ums Sportgelände, beim zweitägigen Dorffest, kurz danach beim Schlossfest in Bonndorf die Waage. Tiefe Trauer hinterließ der plötzliche Tod von Ehrenmitglied Georg Rendler auch in den Reihen der Fußballer.

Matthias Kreidler stellte seinen "1A" aufbereiteten Kassenbericht vor. Demzufolge konnte der Verein mit seinen 219 Mitgliedern trotz hoher Kosten im Sportbetrieb ein beruhigendes Plus (Dorf- und Schlossfest!) erarbeiten. Eine außerordentliche Darlehenstilgung ist nicht vorgesehen, da demnächst Investitionen im Clubheim und auf dem Parkplatzgelände geplant seien. Andi Hogg und Stefan Schwenninger urteilten über die Kasse: "tip-top geführt".

Mannschaftsberichte
Die 1. Herrenmannschaft verpasste 2017 in der Kreisliga B nur knapp den erhofften Relegationsrang. Derzeit belegt sie dort den 7. Tabellenplatz, bei 19 Punkten und 29:26 Toren. Damit wollte Trainer Klaus Bernhart alles andere als zufrieden sein. Positiv könnten drei Nachholspiele stimmen, soweit "Einstellung und Trainingsbesuch" sich gravierend bessern sollten, so der Trainer in seiner Ursachenanalyse.

Die "Zweite" spielt derzeit in der Kreisliga C und wird von Christoph Wietschorke betreut und trainiert. Ihm stehen nicht weniger als 38 Spieler zur Verfügung (5 Neuzugänge). Man überwintert auf dem 8. Tabellenplatz mit 21 Punkten und 24:25 Toren. Der Trainer sieht Anzeichen für eine positive Entwicklung, auch wenn "seine" guten Spieler oft in die 1. Mannschaft abgegeben werden müssen. "Es macht Spaß, mit dieser Mannschaft zu arbeiten", so sein Fazit. Die Leistungskurve zeige nach oben.

Lukas Bartsch fiel die Aufgabe zu, die Situation bei der einen noch verbliebenen Damenmannschaft (Kreisliga) zu erläutern. Durch zahlreiche Abgänge musste der Verein beim Damenfußball einen Neuaufbau in die Wege leiten. Matthias Goldberg und er ließen nichts unversucht, um zu einstiger Blüte zurückzufinden. Der 11. und damit letzte Tabellenplatz, 1 Punkt und 4:52 Tore, erlaube die Hoffnung auf bessere Zeiten. Es gelte, die Motivation hochzuhalten, um in der Rückrunde den Trainingsfleiß in zählbare Erfolge umzumünzen.

Fabian Amann, der 1. Vorsitzende, appellierte an seine Akteure, mehr Trainingsfleiß einzubringen, Disziplin und Ordnung einzuhalten. Hoch erfreut zeigte er sich, dass neben den bisherigen Schiedsrichtern Otto Schönle und Bruno Basler mit Wilhelm Folts und Mike Mayeres zwei weitere Spielleiter eingesetzt werden können. Versucht werden solle, wieder eine eigene F-Jugend (Bambini) zu bilden. Dafür stellten sich Ralf Rebmann und Rico Maier als Betreuer zur Verfügung. Gut und gerne 20 große und kleine Helfer bedachte er dann mit Lob, so beispielsweise die Familie Geschlecht, die sich im Familienverbund über drei Generationen hinweg um die Platzpflege einschließlich Maschinenpark kümmere. Geehrt wurden darüber hinaus für 20 aktive Jahre im SVD Wolfram Binkert, für 10 Jahre Nina Keller und Timo Gschlecht. Beifall erntete auch Carola Lippold, die das Clubheim als Sport- und gleichzeitig einzige verbliebene Dorf-Gaststätte mit viel Herzblut betreibe. In 2018 stehen für das Clubhaus neue Sanitär-Einrichtungen auf dem Plan.

Wahlen
Stadtrat Manfred Amann übernahm die Leitungen der anstehenden Wahlen. Die Wahlen bestätigten Fabian Amann als 1. Vorsitzenden, Thorsten Giesecke als Beisitzer und Wolfram Binkert als Jugendleiter. Als neue Schriftführerinnen – bisher Denis und Sandra Hogg - wurden Kathrin Woll und Lisa-Marie Maier gewählt, Marco Dietsche löst Nadine Schanz als Beisitzer ab.

Termine: 10. März: Erstes Spiel der Damenmannschaft in Efringen-Kirchen. 12.März: Rückrundenstart bzw. Nachholspiel der 2. Mannschaft gegen Horheim II. 17. März: Rückrundenstart der 1. Mannschaft in Tiengen. 1. Mai: Maiwanderung und Grillen am "Böhler". 10. Juni: Rundabschluss im Clubheim. 28./29. Juli: Teilnahme am Schlossfest Bonndorf. 25. Dezember und 5. Januar 2019: Weihnachtstheater im Gemeindesaal Dillendorf.