"Dieses Fest ist Heimat"

Text und Fotos von Mario Schöneberg

Von Text & Fotos von Mario Schöneberg

Mo, 10. September 2018

Gottenheim

Besucheransturm beim Hahleraifest in Gottenheim/.

Spätsommerliches Kaiserwetter bescherte der 22. Auflage des Gottenheimer Hahleraifestes am Samstag und Sonntag einen regelrechten Besucheransturm. Am heutigen Montag geht das beliebte Wein- und Gassenfest nochmals weiter, nach dem Handwerkeressen zum Mittag sind am Nachmittag die Kinder und Senioren eingeladen, später kann in den Lauben und Höfen zum Feierabend noch gemütlich ein Viertele genossen oder zu flotter Musik getanzt werden.

Schon zur Eröffnung des Hahleraifestes, das nach dem Hahlerai, der Nordspitze des Tunibergs, benannt ist, waren hunderte Besucher auf den zentralen Festplatz beim Rathaus gekommen. Bürgermeister Christian Riesterer, begleitet vom Musikverein, der Trachtengruppe und den Landfrauen, begrüßte zahlreiche Gäste aus nah und fern. Unter ihnen war auch eine größere Gruppe aus der Partnergemeinde Bodnegg im Allgäu. Ein Ehepaar war von dort sogar zu Fuß bis nach Gottenheim gewandert.

Neben zahlreichen Ehrengästen war mit Walter Dangel auch ein ehemaliger Gottenheimer zu Besuch, der seit Jahrzehnten in der Nähe von Toronto in Kanada lebt. "Dieses Fest ist Heimat, es prägt unseren Ort", war sich Bürgermeister Riesterer sicher. Zudem nutzte er die Gelegenheit, den Organisatoren und Helfern, aber auch den Anwohnern Danke zu sagen. 13 Vereine sowie alle Gottenheimer Weingüter und die Winzergenossenschaft seien am Fest beteiligt, betonte Vereinssprecher Clemens Zeissler, der erläuterte, dass die Vereine nicht nur den Auf- und Abbau zu stemmen hätten, sondern auch pro Schicht mit bis zu 200 Helfern vor Ort präsent seien. Ein Beispiel hierfür ist der Heimat- und Trachtenverein, dessen Mitglieder im Vorfeld an einem Wochenende allein 600 der beliebten Rinderrouladen gerollt und zubereitet hatten. "Ihr könnt zurecht stolz auf euer Hahleraifest sein", meinte auch Bodneggs Bürgermeister Christof Frick, bevor die amtierende neue Weinprinzessin für den Bereich Kaiserstuhl und Tuniberg, Katrin Schmidt aus Königschaffhausen, das Fest offiziell eröffnete.

Weitere Fotos im Internet unter http://www.mehr.bz/hahleraifest http://mehr.bz/hahleraifest