Ein Garten von Bürgern für Bürger

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 17. Januar 2018

Waldkirch

Die BI Essbare Stadt Waldkirch bereiten die Saison im Mitmachgarten am Stadtrain vor / Familienaktion am Sonntag.

WALDKIRCH (BZ). Noch ruhen die Gärten. Doch im Hintergrund laufen die Vorbereitungen für die kommende Gartensaison bereits auf Hochtouren. So auch bei der Bürgerinitiative Essbare Stadt Waldkirch. Das ehrenamtliche Team der BI hat sich im vergangenen Jahr neben der Pflege der Elzbeete auf den Aufbau des Mitmachgartens am Stadtrain konzentriert.

In vielen Stunden tatkräftigen Zulangens wurden die Grundlagen des Gartens im Stadtrain, nahe des Parkplatzes am Ende der Erwin-Sick-Straße, gelegt. Die Natur hat dies belohnt mit einer Fülle von Gemüse, Beeren, Kräutern und Blüten, berichten Vertreter der Bürgerinitiative. So manche Waldkircher und Touristen haben den Garten bereits für sich entdeckt als Ort der Erholung und des Genießens. 2018 nun soll der Mitmachgarten mehr und mehr zu einem Garten von Bürgern für Bürger entwickelt werden. Dazu wird die BI eine Reihe von Aktivitäten anbieten. Die ersten Termine eines familientauglichen Programmes unter der Federführung von Gesa Hesse stehen bereits.

Familienprogramme:
Am kommenden Sonntag, 21. Januar kann man Vogelfutter selber machen. Beginn ist um 15.30 Uhr im Mitmachgarten, wo unter Leitung von Waldorfpädagogin Gesa Hesse Vogelfutter zum Aufhängen hergestellt werden soll. Dazu sollte jeder Terrakotta-Töpfchen oder Kiefernzapfen mitbringen. Zum Abschluss wird am Lagerfeuer eine Geschichte zu hören sein. Neben einem kleinen Unkostenbeitrag bittet die BI um eine Spende für den Schulgarten der Zenzeleni-Schule in Kapstadt. Bei schlechtem Wetter findet die Aktion drinnen statt bei Familie Hesse, Kastelbergstraße 8, Kollnau. Anmeldung und Info: 07681 4949116. – Am Sonntag, 18. März, 15 Uhr, steht das Schnitzen von Klanghölzern, wieder mit Lagerfeuer und Geschichte, im Mitmachgarten auf dem Programm. Auch am Muttertag, 13. Mai, gibt es im Garten ein Familien-Angebot: Eingeladen wird zum Maientanz mit Kreistänzen unter der Anleitung von Gisel Boldt. Auch die Veranstaltungen am 18. März und 13. Mai sind Benefizveranstaltungen für den Schulgarten der Zenzeleni-Schule in Kapstadt.

Sommerfest:
Zentrale Veranstaltung wird das Sommerfest am Sonntag, 1. Juli, sein, mit dem der Mitmachgarten offiziell der Waldkircher Bevölkerung übergeben wird. Angedacht für dieses Fest ist ein Namenswettbewerb für den Mitmachgarten, Gartenführungen, Workshops wie über "Pyrolyse im Chantico Terrassenofen – Herstellung von Pflanzenkohle und ihre Anwendung", ein Kinder- und Familienangebot und natürlich Buffet und Musik.

Wöchentlich gärtnern:
Im Frühling wird die BI wieder ihr wöchentliches offenes Gärtnern im Mitmachgarten aufnehmen. Jeden Freitagnachmittag wird die Bevölkerung eingeladen zum Hereinschnuppern und unverbindlichen Mitgärtnern. Jedes Mittun ist wertvoll, auch das einmalige.



Gemeinsam bauen:

Im März lädt die Bürgerinitiative ein zum Bau eines großen Weidentores, welches den Eingang des Mitmachgartens schmücken wird.

Setzlinge:
In diesem Jahr lädt die BI Essbare Stadt die Bevölkerung erstmals ein, sich privat an der Aufzucht der Setzlinge, unter anderem seltener und alter Sorten, zu beteiligen. Das Motto: Einen Setzling behalten, einen zurückgeben an die Essbare Stadt. Nähere Infos folgen.

Heilpflanzen:
Die bekannte Kräuter- und Heilpflanzenexpertin Nicole Kaiser wird einige Führungen und Workshops im Mitmachgarten anbieten, unter anderem im Rahmen der Heimattage ein Heilpflanzenseminar mit Sommerblütensalat am 6. Juni, von 17 bis 20 Uhr.

Mehr Infos über die BI Essbare Stadt: http://www.essbare-stadt-waldkirch.de