Einstimmung auf das Weihnachtsfest

Barbara Odrich-Rees

Von Barbara Odrich-Rees

Do, 21. Dezember 2017

Oberried

Die Trachtenkapelle Hofsgrund bietet in der Pfarrkirche St. Laurentius einen bunten Querschnitt durch die Blasmusikliteratur.

OBERRIED-HOFSGRUND. Traditionell lädt die Trachtenkapelle Hofsgrund vor Weihnachten zu einem besinnlichen Adventskonzert in die Pfarrkirche St. Laurentius ein. Tanja Franz vom Vorstandsteam begrüßte die zahlreichen Gäste, Dirigent Heinrich Schwörer führte durch das Konzert.

Das erste Stück "Air for Band" von Frank Erickson lässt die Besucher mit seiner ruhigen, besinnlichen Melodie zur Ruhe kommen und stimmt sie auf weitere schöne Stücke ein. "Sa Música" (Jacob de Haan) beschreibt die Atmosphäre der spanischen Insel Mallorca zurzeit um Christi Geburt, als das Römische Reich die Insel eroberte und die Kulturen sich vermischen. Der Widerstreit der Kulturen und die Konsolidierung wurden in diesem Stück musikalisch umgesetzt.

Thiemo Kraas fiel bei einem Ausflug ins Allgäu die Heimatverbundenheit der Menschen auf. Er schrieb nach diesem Besuch das Stück "Patria", das zart und lieblich für Blasorchester ist. Das nächste Stück stammt aus der Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck, die traditionell in der Weihnachtszeit aufgeführt wird. Der "Abendsegen" ist aus dem zweiten Akt, wo die Kinder durch den Ruf des Kuckucks abgelenkt werden und die gesammelten Beeren essen. Um weitere zu pflücken, ist es zu spät und die Kinder verirren sich. Das Sandmännchen beruhigt sie dann mit dem Abendsegen.

Als Kontrast könnte man das Stück "Fiorellina" von Pavel Stanek bezeichnen, das von einer kleinen Blume handelt. Melanie Schneider spielt mit ihrer Soloflöte die anmutige und liebliche Melodie, die die Tenorinstrumente aufnehmen. Das Ganze wird dann zu einem musikalischen Strauß. Giuseppe Verdi, der viele geniale Opern geschrieben hat, komponierte 1871 "Aida". Aus dieser Oper erklang "Hymne und Triumphmarsch" raumfüllend.

Aus dem Märchenfilm "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", der an Weihnachten oft gezeigt wird, erklang das Hauptthema der Filmmusik: "Aschenbrödels Tanz" von Karel Svoboda. Die Melodie schmeichelte sich in die Gemüter der Besucher ein. Feierlich und festlich wurde es dann bei dem Lied "The Rose" von Amanda McBroom, das von Dagmar Riesterer hervorragend gesungen wurde. Michael Korbs und Uli Roevers "Highland Cathedral" wurde 1982 komponiert und gilt als heimliche Nationalhymne der Schotten, die meist bei Blasmusiktattoos zu hören ist. Die Musiker ließen mit ihren Instrumenten musikalisch eine monumentale Kathedrale entstehen. Als letztes Stück spielten sie von Kees Vlak "Mary’s Boy Child", das die Weihnachtsgeschichte erzählt. Harry Belafonte und Boney M. machten dieses Lied berühmt.

Danach gab es tosenden Applaus für die Musiker. Die erste Zugabe war "Winter Wonderland" von Felix Bernhard. Der Beifall wollte nicht enden, deshalb gab es als zweite Zugabe eine Wiederholung von "The Rose" mit Dagmar Riester.

Manfred Lorenz vom Vorstandsteam lud im Namen der Trachtenkapelle zu einem gemütlichen Umtrunk ein. Ein gelungenes Adventskonzert, das die Besucher auf Weihnachten einstimmte und sie die Hektik vergessen ließ.