Erste Sitzung morgen Abend

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 16. Februar 2017

Elzach

Bündnis "Elztalbahn Jetzt".

OBERES ELZTAL. "Es scheint, dass das obere Elztal einmal mehr ins Hintertreffen zu geraten droht", so Moderator Michael Wehner in der Kundgebung zum Thema Breisgau-S-Bahn am 6. Februar im Haus des Gastes (die BZ berichtete). Morgen, Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr findet hierzu im Atrium im Seniorenzentrum St. Elisabeth der offizielle Startschuss für das Bürgerbündnis "Elztalbahn Jetzt!" mit einer ersten Arbeitssitzung statt.

"Bei der Informationsveranstaltung im HdG und dem dort gegründeten Bürgerbündnis ’Elztalbahn Jetzt !’ wurde mehr als deutlich wie wichtig die Elztalbahn und die Bundesstraße als zwei sich ergänzende Verkehrswege, die in das Elztal und seine Seitentäler hinein und heraus führen, sind", heißt es in einer Pressemitteilung des Bürgerbündnisses. Und weiter: "Fällt auch nur einer von beiden eine Zeitlang aus, droht ein Verkehrskollaps mit unabsehbaren Folgen. Betroffen wären alle gesellschaftlichen Bereiche von Schülern, Pendlern, Gewerbetreibenden bis hin zu möglichen schwerwiegenden Folgen für die Patienten der BDH-Klinik."

Deshalb halten die Initiatoren der Kundgebung an ihrer Forderung fest, die Inbetriebnahme der elektrifizierten Elztalbahn bis spätestens Ende 2019 zu realisieren, "damit die Ausbauprojekte Elztalbahn und Bundesstraße nicht zusammen fallen. Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, bedarf es einer möglichst breiten Unterstützung aus der Bevölkerung des gesamten ’Zweitälerlands’."

Bereits morgen, Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr soll hierzu im Atrium im Seniorenzentrum St. Elisabeth, Elzach, der offizielle Startschuss für das Bürgerbündnis "Elztalbahn Jetzt!" mit einer ersten Arbeitssitzung fallen, wozu alle, die sich einbringen wollen, herzlich eingeladen sind.