GANZ NEBENBEI: Gute Neuigkeiten

Bernd Fackler

Von Bernd Fackler

Sa, 21. Juli 2018

Elzach

Ein alter Pressespruch lautet ja: "Bad news are good news", "Schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten" – weil die sich angeblich besser verkaufen? Stimmt aber erstens nicht immer und zweitens: Jawohl, auch wir sind froh, wenn wir so gute Neuigkeiten erfahren wie die Mitteilungen, die wir diese Woche veröffentlichen konnten: Am Donnerstag "Hoffnung auf Fortbestand" fürs Bruder-Klaus-Krankenhaus und am Freitag "Dicker Zuschuss fürs Kandelhotel" mit Perspektive zu Umbau und Wiedereröffnung. Außerdem – mit Einschränkungen – erfreulich: Seit Mitte dieser Woche malochen wir im Jahr 2018 nicht mehr für Staat, Krankenkasse und Finanzamt, sondern endlich, endlich fürs eigene Konto (aber ganz schön, spät, gell!?). Und schließlich: Auch das Elztal wird wieder gut vertreten sein bei der anstehenden Ministrantenwallfahrt nach Rom. Noch mehr gute Nachrichten? Das Wetter!

Gute Zeiten

Was ist schöner als Ferien? Vielleicht die Tage vor den Ferien?! Da plätschert der Schulunterricht nur noch träge dahin wie die Elz im heißen Sommer, die Zeugnisse sind geschrieben und an die Abschlussschüler sogar schon verteilt ("die Verträge sind gemacht – Freiheit, Freiheit!", singt Marius Müller-Westernhagen) und außer Projekttagen, Schwarzwald-Zoo-Besuchen und Schulfesten brauchen alle nur noch tiefenentspannt abzuwarten, bis es am kommenden Mittwoch endlich heißt: "Hurra, alle raus, Schule aus!" – und nix wie hinein in die sechs allerbesten Wochen im Schüler- und Lehrerjahr. Uns würden – von Schülern wie auch Erwachsenen – Antworten auf folgende Fragen interessieren: Worauf freust Du Dich am meisten in den Ferien? Was machst Du als erstes in den Ferien? Was willst Du niemals machen in den Ferien? Was ist Dein Lieblingsplatz im Elz- und Simonswäldertal? Welche drei Dinge würdest Du mit auf eine einsame Insel nehmen? Und: Wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen würden, wo würdest Du am allerliebsten mal für eine Woche oder länger hinfahren?

Wer mitmachen möchte: Bitte per Mail antworten und Vorname, Name, Alter und Wohnort angeben! Falls es genügend Antworten gibt, machen wir einen kleinen Artikel draus. Und es gibt auch einen kleinen Gewinn (geheim!), der unter allen Teilnehmern ausgelost wird.

Gute Wörter?

E bizzili Elztäler Alemannisch uf de Sunndig: Guttere – Korbflasche; Guller – Hahn; Gugummere – Gurke (von französisch concombre); Guguseli – kleines Fenster oben im Haus, Ausguck; Guggle – Tüte (Giggili – kleine Tüte); Gufe – Sicherheitsnadel.

Gute Antwort

Der Witz vom Onkel Fritz zum Schuljahresende: "Gott sieht alles, Gott weiß alles", hieß das Thema im Religionsunterricht in einer Schule im Elztal. "Otto", ruft der Lehrer einen Schüler auf, der unaufmerksam war, "bitte erkläre mir doch noch mal ganz kurz den Unterschied zwischen dem lieben Gott und einem Lehrer." – "Jo..." : zupft sich Otto an der Nase und überlegt... Aber er überlegt nicht sehr lange und sagt dann: "Der liebe Gott weiß alles und der Lehrer weiß alles besser."

Gute Einsichten

Der Doppel-Spruch zum Wochenende kommt vom südafrikanischen Freiheitskämpfer und Präsidenten Nelson Mandela (1918 bis 2013), der in dieser Woche 100 Jahre alt geworden wäre: "Auch mit einer Umarmung kann man einen politischen Gegner bewegungsunfähig machen" und "Wer feststellen will, ob er sich verändert hat, der sollte zu einem Ort zurückkehren, der unverändert geblieben ist".