Geyer-zu-Lauf-Sammlung wächst kräftig an

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 26. Mai 2012

Emmendingen

Umzug steht bevor: Im August wandern die Werke ins Archiv.

EMMENDINGEN (BZ). Die kostspielige Restauration des Clara-Schumann-Flügels, der jetzt dem Freundeskreis Geyer zu Lauf gehört, und der Umzug aus den bisherigen Ausstellungsräumen an der Karl-Friedrich-Straße in ein Archiv standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Vereins. Deshalb werden die Bilder der Sammlung von August an bis zu ihrer Unterbringung in einer anderen Gedenkstätte nicht mehr öffentlich zu sehen sein. Dafür wird der Verein das wieder bespielbare Instrument aus der Mitte des 19. Jahrhunderts nach dessen öffentlichen Vorstellung am 8. Juni (18 Uhr im Festsaal des ZfP) in den Bürgersaal des Alten Rathauses stellen, da der dortige Flügel dringend überholt werden muss.

Die im Sommer 2011 verstorbene Freifrau von Geyer zu Lauf hat den Freundeskreis zum Alleinerben bestimmt, was ihm einen Zuwachs an Werken brachte. Auch bekam er aus einem anderen Nachlass zwei wichtige Bilder, so dass sich der Bestand neben den Zeichnungen und Aquarellen auf mehr als 30 Werke in Öl- und Mischtechnik vergrößert hat. Einnahmen von rund 4000 Euro standen Ausgaben von 5000 Euro gegenüber.

Info: Im Brunnenstüble in Leiselheim läuft eine Geyer-zu-Lauf-Ausstellung.