Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Mai 2015

Am Abend sah man viele glückliche Gesichter

Organisator Wolfgang Koch ist mit der Besucherresonanz beim Endinger Büchermarkt zufrieden / Mehr als 200 Anbieter.

  1. Büchermarkt in Endingen Foto: Ilona Huege

ENDINGEN (hü). Der Büchermarkt ist ein wahrer Besuchermagnet geworden. Organisator Wolfgang Koch zog am Montagmorgen eine "äußerst positive Bilanz". Der zehnte Büchermarkt in Endingen war ein Erfolg.

210 Anbieter waren am Sonntag gekommen. Der Radius reicht inzwischen rund 200 bis 250 Kilometer, sagte Koch. Es waren professionelle Antiquariate aus Frankfurt, Stuttgart und Lörrach dabei. Teilnehmer reisten aus der Schweiz an und auch aus dem Elsass waren wieder Anbieter von Druckerzeugnissen dabei, mit allen Karten, Postkarten und sogar alten Schnittmustern für die Mode vergangener Zeiten.

Die Besucher nahmen ebenfalls weite Wege auf sich. Sehr viele Feriengäste nutzten das Angebot, sagte Gerda Kauschat vom Kaiserstühler Verkehrsbüro. Und der Kaiserstuhl sei derzeit gut belegt, ergänzte sie. Die Besucher kamen am Sonntag schon früh in Scharen und es blieb bis zum Ende des Büchermarkts um 18 Uhr voll.

Wolfgang Koch sah bei seinem Rundgang am Abend daher "viele glückliche Gesichter": Anbieter und Bücherfreunde rühmten die Atmosphäre, die Gäste von weiter weg lernten Endingen von seiner besten Seite kennen. Für Koch ist es aber auch wichtig, dass die Endinger selbst da waren. Der Büchermarkt wird geschätzt. Es ist ein Angebot, dass in seiner zehnten Auflage mehr als nur ein Markt geworden ist: "Es ist einfach schön", sagte Koch. Für Endingen und seine Bürger ist es ein Tag, an dem sie ihre Stadt gut präsentieren.

Werbung

Autor: hü