Bücher satt in der ganzen Stadt

Ruth Seitz

Von Ruth Seitz

Fr, 08. Mai 2015

Endingen

Endinger Büchermarkt feiert Jubiläum: Zur 10. Auflage am 17. Mai werden gut 200 Anbieter und Tausende Besucher erwartet.

ENDINGEN. Der Endinger Büchermarkt feiert seinen ersten runden Geburtstag: Zum 10. Mal wird sich die Innenstadt am Sonntag, 17. Mai, wieder in eine große, bunte Buchhandlung verwandeln. Zeitgleich laden die Endinger Einzelhändler zum verkaufsoffenen Sonntag ein und so dürfte die Stadt wieder Anziehungspunkt für Tausende von Besuchern aus Nah und Fern werden. Geboten werden auch ein buntes Rahmenprogramm und Leckeres aus Küche und Keller. Der Städtlibus pendelt ab 13.30 Uhr im Stundentakt zwischen der Kernstadt und den Ortsteilen.

Der Initiator des Büchermarkts, Buchhändler Wolfgang Koch, freute sich beim Pressegespräch am Mittwoch mit seinen engagierten Mitstreitern über das kleine Jubiläum und hob das Engagement von Harald Glatz hervor, der vor zehn Jahren als Vorsitzender der Endinger Gewerbe- und Handelsvereinigung (G & H) den Büchermarkt maßgeblich mit unterstützt habe. Koch: "Ohne ihn würde es den Büchermarkt vermutlich nicht geben." Auch Ingo Fuchs, heutiger G & H-Vorsitzender, freute sich über die Großveranstaltung, bei der Stadt ihre ganze Leistungsfähigkeit präsentieren könne: Angefangen von der historischen Altstadt bis hin zu dem persönlichen Beratungsservice in den Geschäften. Grundsätzlich könnten G & H und die Stadt Endingen bei solchen Großveranstaltungen auf ein bewährtes Team zurückgreifen, lobte Fuchs. Solche Veranstaltungen seien aber dennoch nicht ohne die Unterstützung von Sponsoren möglich.

"Wir haben die richtige Kulisse und wir haben die richtigen Menschen für solche Veranstaltungen", lobte auch Bürgermeister Hans-Joachim Schwarz. Wer beim Büchermarkt Zeit und Muße zum Stöbern und Suchen habe, könne unglaubliche Schätze nach Hause tragen.

Die Macher des Büchermarktes freuten sich auch über das neue Logo, das Grafikdesignerin Monika Hauser entworfen hat. Das Logo zeigt das Endinger Torli samt einem Bücherstapel.

Beim Büchermarkt in diesem Jahr sind wieder Händler aus ganz Baden-Württemberg, dem Elsass, der Pfalz und er Schweiz vertreten. Sie bieten an ihren Ständen gebrauchte und antiquarische Bücher, Schallplatten, CDs und Schellack-Raritäten. Auch mehr und mehr Antiquariate würden den Büchermarkt nicht nur als Einkaufsquelle entdecken, sondern bibliophile Kostbarkeiten aus vergangenen Jahrhunderten präsentieren, betonte Wolfgang Koch. Mit dabei sind aber nicht nur gewerbliche und private Anbieten; auch viele soziale Gruppen und Vereine nutzen den Büchermarkt, um ihre Kasse aufzubessern.

Mehr als 200 Händler haben sich angemeldet. Vermietet sind bislang mehr als 500 Meter Standfläche. Die Verkaufsstände säumen die Hauptstraße, den Marktplatz bis zum Lindenplatz, sowie die Dielenmarkt- und die Ritterstraße und voraussichtlich gelingt es den Veranstaltern auch dieses Jahr wieder, die Dielenmarktstraße in einem Zirkel mit der Ritterstraße zu verbinden. Geöffnet ist der Büchermarkt von 11 bis 18 Uhr.

Von 13 Uhr an laden die Endinger Einzelhändler zum Bummeln, Schauen und Kaufen in ihre Geschäfte ein – verbunden mit speziellen Angeboten und Attraktionen. Außerdem hat der Handel zwei "Bücherhöfe" initiiert: in den historischen Innenhöfen der Rats-Apotheke und der Metzgerei Ruesch.

Signierstunde mit Krimiautor Thomas Erle

Ein Highlight gibt es für die Liebhaber von Regio-Krimis: Thomas Erle, Autor von "Teufelskanzel" und "Blutkapelle", wird um 13 Uhr in der Buchhandlung Koch für eine Signierstunde bereit stehen. Wer möchte, kann auch mit dem Autor der gut recherchierten Regio-Krimis ins Gespräch kommen. Aus Erles Krimireihe "Kaltenbach ermittelt" wird nach den beiden ersten Bänden der dritte Teil "Höllsteig" im Juni erscheinen.

Die Gastronomie fährt beim Büchermarkt so ziemlich alles auf, was sie zu bieten hat: Wein- und Bierspezialitäten, Kuchen samt erlesenem Kaffee, knusprige Flammenkuchen, Wurstspezialitäten, Eisköstlichkeiten ... Hunger und Durst braucht an dem Tag niemand zu leiden.

In der ganzen Stadt gibt es außerdem Musik: Die Swingband "Blue Moon" spielt auf dem Marktplatz, DJ Milser wird seine Platten auflegen, das Jazzduo Schweizer aus Freiburg wird dabei sein, außerdem werden weitere Straßenmusikanten in der ganzen Altstadt unterwegs sein. Auch der Rock- und Popgitarrist Axel Deyda gastiert erneut beim Büchermarkt in Endingen.

Für die kleinen Büchermarktbesucher, für die auch jede Menge Bücher angeboten werden, hat die G & H eine Kinderrallye mit einem Gewinnspiel vorbereitet. Es gibt eine Kinderspielecke, eine Hüpfburg, Kinderschminken, und auch die beliebten Riesenbauklötze sind wieder mit von der Partie.

Wer den Büchermarkt ganz und gar unbeschwert genießen möchte, ihn zu Fuß aber nicht erreichen kann, der kann auf den Städtlibus, die Kaiserstuhlbahn oder das Fahrrad ausweichen – und hat sich damit gleich noch die nervende und zeitaufwändige Parkplatzsuche gespart. Der Städtlibus verbindet extra zum Büchermarkt zwischen 13.30 und 19 Uhr im Stundentakt die Kernstadt und die Winzerdörfer.

Infos zum Büchermarkt auch unter http://www.endinger-buechermarkt.de oder http://www.facebook.com/ endingerbuechermarkt