Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

04. September 2009

Erklär's mir: Was sind Haustiere?

Haustiere sind einfach Tiere, die mit den Menschen unter einem Dach leben. So könnte es sein. Es ist aber kniffliger. Fachleute nennen eine Vogelspinne, die daheim in einem Terrarium gehalten wird, Heimtier. Haustiere sind nur die Tierarten und Tierrassen, die zwar von Wildtieren abstammen, aber vom Menschen gezüchtet und gezähmt worden sind. Haustiere unterscheiden sich von ihren wilden Verwandten in ihrem Körperbau und verhalten sich meist friedlicher. Früher beschützten die Haustiere den Menschen und halfen bei der Arbeit. Sie gaben den Menschen Milch, Eier, Wolle, Fell und Fleisch. Deshalb sagt man zu ihnen auch Nutztiere. Heute leben viele Menschen mit Tieren zusammen, nur weil sie das gerne mögen. Eine Vogelspinne bleibt aber auch als Heimtier immer ein Wildtier. Ein Blindenhund hingegen kann gleichzeitig Nutztier, Haustier und Heimtier sein. Ebenso die Katze. Sie stammt durch Zucht von der Wildkatze ab, fängt nützlicherweise Mäuse und macht außerdem viel Freude.

Werbung

Autor: hel