Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Mai 2017

HipHop-Workshop mit zwei Musikdiplomaten

Musikfreunde organisieren Rap-Event mit Till und Felix Neumann für die Ettenheimer Schulen / "Super-Rap" in der Heimschule.

  1. Felix und Till Neumann, alias Zweierpasch, machen sich am Freitag auf den Weg nach Kasachstan. Ihre Mission: Völkerverständigung durch Rap. Noch wenige Tage zuvor haben sie im Tonstudio des Musik-Werk-Badens mit jungen Flüchtlingen einen Rap für das Projekt Together as One eingespielt. Foto: Babette Staiger

ETTENHEIM (fi). Ettenheimer Musikfreunde gleich Ettenheimer Musiksommer. Diese Gleichung stimmt nicht ganz. Das knappe Dutzend Macher im Verein der Freunde klassischer Musik hat es sich stets auch zur Aufgabe gemacht, die Musikpädagogik in der Stadt zu fördern. Wahrnehmbar ist dieser Leitgedanke mit einer eigens auf ein junges Publikum abgestimmten Veranstaltung im Herbst.

War in den vergangenen Jahren vor allem ein Publikum im Vorschul- oder Grundschulalter die Zielgruppe, so wollen die Musikfreunde in diesem Herbst Schülerinnen und Schüler im Teenie-Alter ansprechen: Die Zwillinge und Hip-Hop-Künstler Till und Felix Neumann, bekannter unter dem Namen "Zweierpasch", werden in die Rohanstadt kommen. Wolfgang Ewald, Musiklehrer und Mitglied im musikalischen Beirat der Musikfreunde, hat die Kontakte zu dem Rapper-Duo geknüpft, das sich als deutsch-französisches Rap-Projekt versteht. Unter dem Motto "zwei Stimmen – zwei Sprachen" setzt sich das Brüderpaar (33) für einen interkulturellem Austausch und ein friedliches Europa ein.

Werbung


Es ist mit diesem Programm und diesem Anspruch nicht nur im deutsch-französischen Grenzgebiet unterwegs – Till Neumann lebt in Freiburg, sein Bruder Felix in Kehl –, sondern auf Tournee in der ganzen Welt. Im vergangenen Jahr waren die beiden mit einem Projekt "Together as One" acht Tage in Kasachstan, um mit kasachischen Jugendlichen in Workshops auf verschiedenen Sprache zu rappen. Im Oktober werden die beiden musikalischen Diplomaten nun in der Heimschule rappen.

Am Rapper-Projekt zwischen 11.30 und 13 Uhr werden sich sämtliche Ettenheimer Schulen beteiligen können. Es soll in Form eines Workshops gestaltet werden, bei dem die beiden schon im Vormittagsunterricht an den Schulen aktiv werden und sich dann alle Rapper und Hip-Hop-Künstler aus den drei Ettenheimer Bildungseinrichtungen zu einem Super-Rap in der Aula der Heimschule treffen.

Aus Sicht der Musikfreunde werden die Zwillinge nicht nur als "lyrische Grenzgänger" nach Ettenheim kommen, sie erhoffen sich mit diesem Angebot auch ein besseren Kontakt zu den Schulen in der Stadt. Denn bisher war der Zuspruch von Schülerinnen und Schülern bei den besonderen Events im Herbst eher überschaubar, und auch die Kooperation mit dem Musikpädagogen an den Schulen empfanden die Musikfreunde eher als "ausbaufähig". "Als ich diesmal das Angebot an den Schulen machte, mit dem Zweierpasch zusammenzuarbeiten, war die Resonanz aber prompt und überwältigend", registrierte Wolfgang Ewald.

Jugendkonzert der Musikfreunde Ettenheim als Rap-Workshop für Schulen, Freitag, 20. Oktober, 11.30 bis 13 Uhr, Aula der Heimschule

Autor: fi