Frauenfussball

Colin Bell verlässt den SC Sand und wird Nationaltrainer

sid

Von sid

Mi, 08. Februar 2017 um 11:18 Uhr

Frauenfussball

Trainer Colin Bell und der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand gehen überraschend getrennte Wege. Der 55-jährige Engländer übernimmt das Frauen-Nationalteam Irlands.

Trainer Colin Bell und der Frauenfußball-Bundesligist SC Sand gehen überraschend getrennte Wege. Der 55-jährige Engländer übernimmt bereits von ab Montag an das Frauen-Nationalteam Irlands. "Er hatte eine Ausstiegsklausel für den Fall, dass er eine Nationalmannschaft übernehmen kann", sagte SC-Geschäftsführer Gerald Jungmann: "Für uns ist das zu diesem Zeitpunkt natürlich eine schwierige Situation, weil wir nicht damit gerechnet haben." Der irische Verband FAI hatte die Verpflichtung am Mittwochmorgen bekannt gegeben.

Der frühere Mainz-Profi Bell, der erst im vergangenen Sommer einen Dreijahresvertrag beim DFB-Pokalfinalisten unterzeichnet hatte, informierte die Klubführung laut Jungmann am Sonntagabend - genau zwei Wochen vor Beginn der Rückrunde. Jungmann möchte nun baldmöglichst eine langfristige Lösung für den Trainerposten finden: "Ich will der Mannschaft einen Trainer präsentieren, der die nächsten zwei bis drei Jahre hier mit vollem Engagement arbeitet." Das Training beim Tabellensiebten leiten interimsweise Claudia von Lanken und Simon Panter.

Trotz des "unpassenden Zeitpunktes" gehe man mit Bell nicht im Unfrieden auseinander, ergänzte Jungmann: "Wir gönnen ihm das, es war immer sein Traum, eine Nationalmannschaft zu betreuen. Und unsere Mannschaft ist stabil. Wir lassen uns nicht unterkriegen." Für Bell, der den 1. FFC Frankfurt 2015 zum Triumph in der Champions League führte, ist die neue Aufgabe eine große Ehre.