Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. September 2013

DAS MACHT SCHULE!

Die Staudinger wählen

An der Staudinger-Gesamtschule wird schon der Bundestag gewählt: Die 170 Oberstufenschüler simulieren diese Woche eine Bundestagswahl. Die Jugendlichen stellen einen Wahlvorstand und Wahlhelfer, verteilen Wahlberechtigungen, richten das Wahllokal ein und geben ihre Stimme für die Kandidaten aus dem Freiburger Wahlkreis ab. Damit nimmt die Schule erstmals am deutschlandweiten Projekt "Juniorwahl" teil, deren Ergebnisse am Sonntagabend veröffentlicht werden sollen.

Die Glöckner für Lomé

Mal ein ganz anderes Glockenläuten kurz nach Schulstart: Die Gertrud-Luckner-Gewerbeschule veranstaltet ein Benefizkonzert für ihre Partnerschule Mon Devoir in Lomé, der Hauptstadt von Togo: "Die Glöckner" treten mit 40 chromatisch gestimmten Handbells, Gong und archaischem Gesang am Samstag, 21. September in der Aula in der Kirchstraße 4. Eintritt frei, um Spenden für die gute Sache wird gebeten. Reservieren unter benefiz@glg-freibug.de.

Werbung


Kepler löchern Politiker

Auch Kepler-Gymnasiasten wollen bei ihren Mitschülern Interesse für Politik und die Bundestagswahl wecken: Der Gemeinschaftskundekurs der Klasse 12 hat das Projekt "Sei kein Fisch, geh zur Wa(h)l" gestartet. Bei den "Pausenhofgesprächen" konnten die Schüler mit zwölf Vertretern der Jugendorganisationen aller im Bundestag vertretenen Parteien diskutieren. Sie warteten in den zwei großen Pausen an Ständen, die prompt überlaufen waren, berichtet Nils Bröckelmann: "Die Stimmung war laut und ausgelassen – wie auf einem Pausenhof eben." Die Schüler haben die Jungpolitiker zu kontroversen Themen gelöchert oder Wahlprogramme gelesen. Zwischen den Pausen haben die Politiker Klassen besuchten.

Autor: bz