April, April

Entwarnung: Schauinsland bleibt Wanderern weiterhin zugänglich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 01. April 2018 um 14:00 Uhr

Freiburg

Wanderer können aufatmen: Das Regierungspräsidium wird den Schauinsland nicht sperren. Die Mountainbike-Initiative war ein Aprilscherz.

Am Ostersonntag berichtete BZ Online über einen angeblichen Beschluss des Regierungspräsidiums Freiburg. In der Meldung wurde behauptet: "Bestehende Wanderwege sollen in den nächsten Monaten sukzessive zu mountainbikefreundlichen Strecken umgebaut und entsprechend neu beschildert werden. Die gelben Rauten werden nach und nach ganz vom Schauinsland verschwinden. Angesicht der Unmenge an Wegen brauche man allerdings einige Zeit und bitte daher um Geduld. Neben einfachen Strecken werden auch weitere anspruchsvolle Downhill-Trails entstehen."

Kollaboration mit dem Schwarzwaldverein

Weiter hieß es in dem Artikel: "Abgesprochen wurde die Aktion im Vorfeld auch mit dem Schwarzwaldverein. Traditionell den Wanderern verpflichtet, musste der Verein eingestehen, die Sache mit den gelben Rauten in der Vergangenheit übertrieben zu haben."

Die Meldung vom Ostersonntag, der zufällig auf den 1. April fiel, ist komplett erfunden. Daran ändert auch das vertrauenswürdige Video-Statement von Peter Lutz vom Schwarzwaldverein nichts, bei dem wir uns an dieser Stelle herzlich für die Zusammenarbeit bedanken.

Schwarzwaldverein hat Verständnis für Schauinsland-Sperrung: