Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. November 2012

Feuer in der Gartenstraße 19

Im besetzten Haus in der Gartenstraße 19 hat es in der Nacht auf Samstag gebrannt. Auch seien fast alle Scheiben eingeschlagen worden, teilt die Autonome Antifa Freiburg mit. Sie spricht von einem "Brandanschlag mit mutmaßlich faschistischem Hintergrund". Schon im April seien Scheiben eingeschlagen und Naziaufkleber angebracht worden. Die Polizei hat bisher keine Hinweise auf einen politischen Hintergrund: "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagt Sprecher Karl-Heinz Schmid. Auch von einem Brandanschlag möchte er nicht sprechen: "Das war eine Sachbeschädigung mit ganz geringem Schaden." Die Polizei habe das Feuer vor Eintreffen der Feuerwehr löschen können. Die Antifa kündigte für Freitagabend eine "Soli-Kundgebung" an.

Werbung

Autor: thg