Für 150 Kinder werden Wünsche war

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 20. Dezember 2014

Freiburg

Der Frauen-Club Soroptimist International veranstaltete wieder seine Aktion "Sternschnuppe".

FREIBURG (BZ). Bei der diesjährigen "Sternschnuppe"-Aktion der Freiburger Gruppe von Soroptimist International (SI), einem Zusammenschluss berufstätiger Frauen, sind 150 gestiftete Geschenke im Wert von 4500 Euro zusammengekommen. Die Frauen von Soroptimist haben die Weihnachtsüberraschungen – vom Spielzeug über Sporthosen bis zu dringend benötigten warmen Wintersachen – an Kinder aus finanziell schlechter gestellten Familien verteilt, die die Adolf-Reichwein-Grund- und -Förderschule (Weingarten), die Anne-Frank-Grundschule (Betzenhausen), die Mooswald-Förderschule (Betzenhausen) oder den Heilpädagogischen Hort der Waisenhausstiftung besuchen sowie an die Kinder von Strafgefangenen der Freiburger Justizvollzuganstalt. Seit 2008 organisieren die Freiburger SI-Frauen die Aktion: Sie vermitteln in der Vorweihnachtszeit die Wünsche der Kinder an Freiburger Bürgerinnen und Bürger. Das läuft über entsprechende Wunschzettel, die an mehreren Orten – diesmal unter anderem in der Domsingschule, einer Praxis und einem Modeladen – von Zweigen "gepflückt" werden. Die Spender besorgen dann die Geschenke und geben sie ab.