Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

10. Dezember 2012

Im Westbad gelingt dem Paddelclub Illingen der Wettsieg bei „Wetten dass?“

Rock ’n’ Roll: Im Westbad in Freiburg gelingt dem Paddelclub Illingen der Wettsieg bei "Wetten dass...?".

  1. Klasse Kajak-Wette: Erst wird unter Wasser gerollt, dann über die wackeligen Kajaks geflitzt. Foto: Michael Bamberger

  2. Wette gewonnen – Cindy aus Marzahn hüpft vor Freude Foto: Michael Bamberger

  3. und platscht ins Wasser. Foto: Michael Bamberger

Sie sind die absoluten Wettkönige: Mit einer spektakulären Kajak-Wette im Freiburger Westbad begeistern Fans und Team des Paddelclubs Illingen bei Rastatt am Wochenende die Wetten-dass-Zuschauer. Mit dabei in der Schwimmhalle: Schauspieler Florian David Fitz und die Komikerin Cindy aus Marzahn. Die ging in Freiburg auch noch baden. Ein Blick hinter die Kulissen von "Wetten dass...?".

VOR DER WETTE: WARM-UP

Normalerweise wird auf der 50-Meterbahn im Westbad an der Ensinsheimer Straße geschwommen, am Samstag wurde dort um die Wette gerollt. Damit alles perfekt in Szene gesetzt wird, haben die ZDF-Mitarbeiter aus dem Bad ein Fernsehstudio gemacht – mit vielen Kameras und Schweinwerfern. Seit Donnerstag probten die Paddler dort, am Samstag müssen auch die 500 Fans in der Halle ihren Auftritt trainieren. Aufnahmeleiter Phil Schulte zeigt, wie man richtig jubelt: "Wenn ich den Arm heben, machen wir hier Rock’ n’ Roll. Nicht so wie im Studio, wo alle nur auf ihren Stühlchen sitzen."

Punkt 20.15 Uhr begrüßt der "Wetten dass...?"-Moderator Markus Lanz die Fernsehzuschauer live aus der Messe Freiburg. Im Westbad schauen alle auf die Leinwand über dem Becken. Sie warten auf ihre Jungs: Maxi Krensel (16) und Christof Manz (41). Sie vertreten das 60-köpfige Paddel-Team im Studio. Als sie mit Wettpaten Florian David Fitz ins Rampenlicht treten, tobt die Halle. Zehn Minuten später sind sie zurück. Ein bisschen nervös sei er gewesen, erzählt Maxi. Er wird bei der Wette die Kette der 25 Kajaks anführen, sich immer wieder mit dem Kopf unter Wasser drehen. Zehn Kinder müssen in drei Minuten drüber balancieren. "Die Wette war ’ne Schnapsidee im Training", gibt er zu. Doch die Illinger überzeugten das ZDF, im September kam die definitive Zusage. Für das Team ging’s nun sonntags um sechs Uhr ins Bad. Dort wurde gerollt und gerollt. Hannah Busch (11) hat zuhause mit der Slackline trainiert. Sie ist eine der 14 Läufer und nervös. Zum Glück gibt ihr Papa, Michael Busch, das Startkommando. Er ist der Ruhepol der Truppe und hat die Uhr im Blick. "Die Paddler können nur sieben bis zehn Sekunden unter Wasser sein, sonst wird ihnen schwarz vor Augen", sagt er.

Werbung


BEI DER WETTE: NERVENKRIEG

Um 21 Uhr klettern die Paddler in die bunten Boote. Jetzt kommen die Promis: Cindy aus Marzahn mit rosa Kleid und Nikolausmütze und Florian David Fitz. Sie stehen am Beckenrand, daneben die Kinder Arm in Arm. Um 21.19 Uhr moderiert Markus Lanz die Außenwette an, Eltern, Geschwister, Omas und Opas, Freunde, Sponsoren, alle jubeln. "Länt’s rolle" steht auf Plakaten. Dann spricht Weltstar Pink die Worte, auf die alle warten: "Top die Wette guilt". Jetzt geht’s blitzschnell: Maxi dreht sich unter Wasser, das erste Kind startet. Wie Korkenzieher drehen sich die Boote, die Kinder flitzen drüber. Die ersten zwei sind im Ziel.

Dann rutscht die Bootskette immer weiter vom Beckenrand weg: Das Seil, das alle Kajaks verbindet und über einen Haken in der Beckenwand befestigt ist, ist lose. Michael Busch beugt sich runter, Betreuer springen ins Wasser. Sie halten Maxis Boot fest, die Wette läuft weiter – die Zeit auch. Noch ist nichts verloren. Kurz vor Ende zieht Florian David Fitz das zehnte Kind an den Beckenrand. Die Halle rast, die Wette ist geschafft! Und Cindy platscht gleich mit rein ins 26 Grad warme Wasser. Dann ist die Show im Westbad vorbei. Zwei Mädels passen Florian David Fitz am Ausgang ab. Ein Foto, weg ist er, Cindy im Schlepptau. Auch Maxi muss ins Studio. Im Auto atmet er erst mal tief durch. "Haben wir’s geschafft?", fragt er. Ja! "Echt? Wahnsinn!"

NACH DER WETTE: PARTY

Vielleicht lag es auch an Mayas Luftgitarre: Schon in der Generalprobe hat die kleine, coole Läuferin sie auf dem wackeligen Kajak ausgepackt. "Das will ich in der Show", sagte Markus Lanz. Maya hat’s nochmal gemacht – für die Zuschauer. Die wählen die Illinger mit 56 Prozent zum Wettkönig. Auf der After-Show-Party in der Messe feiern die 60 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen bis spät in die Nacht.

Für die Kinder sind die Stars der Höhepunkt: Florian David Fitz schreibt fleißig Autogramme auf die Kajakhelme, auch Maria Furtwängler, Karl Dall und Olaf Schubert lassen sich ablichten. Und die Chippendales, erzählen zwei Paddler-Jungs, die haben sie zum nächsten Konzert eingeladen. Da haben sie wohl was falsch verstanden.

Mehr zur After-Show-Party und Fotos auf http://www.badische-zeitung.de

Autor: Yvonne Weik