Kostenloser Freiburg-Pass

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 03. Januar 2009

Freiburg

Rabatte bei 40 Angeboten.

Freiburgerinnen und Freiburger, die Grundsicherung für Arbeitssuchende (Arbeitslosengeld II, SGB II), Leistungen der Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (SGB XII) beziehen, erhalten kostenlos den Freiburg-Pass, der Ermäßigungen für rund 40 städtische und private Angebote bietet. Neu ab diesem Jahr ist nicht nur die fast verdoppelte Anzahl der Angebote, sondern auch, dass jeder Anspruchberechtigte einen eigenen Pass erhält. Bisher wurde einer pro Hausgemeinschaft ausgegeben. Neu ist auch, dass der Pass nicht mehr ans Kalenderjahr gebunden, sondern mindestens für ein Jahr ab dem Ausstellungsdatum gültig ist. Den Pass gibt es bei folgenden Stellen:

Für SGB II: Arge Freiburg, Lehener Straße 77, 79106 Freiburg, EG Bauteil C, Tel. 0761/2710721, E-Mail: ARGE-Stadt-Freiburg@arge-sgb2.de

Für SGB XII: Amt für Soziales und Senioren der Stadt Freiburg, Kaiser-Joseph-Straße 143, 79098 Freiburg, Erdgeschoss, Herr Preda und Frau Brügmann-Zick Tel. 0761/201-3507, E-Mail: ASS@stadt.freiburg.de