Preis für Freiburger Jungunternehmer

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 08. Juni 2017

Freiburg

Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, hat auf dem Kongress "Junge IKT 2017" in Berlin das Freiburger Start-up Telocate ausgezeichnet. Die Freiburger Gründer erreichten den mit 30 000 Euro dotierten zweiten Platz, es siegte ein Start-up aus München, den dritten Platz teilten sich zwei Gründerteams aus Uslar und Saarbrücken. Telocate stellt eine Software auf mobilen Endgeräten zur exakten Navigation in geschlossenen Räumen bereit. Nutzer können sich damit etwa auf Flughäfen, in Krankenhäusern oder in Shoppingcentern besser zurechtfinden. Der Preis "IKT-Gründung des Jahres" wird an junge Unternehmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) vergeben; die Firmen müssen in den letzten 12 Monaten einen Mindestumsatz von 100 000 Euro erwirtschaftet haben.