SAGEN SIE MAL ...: "Dem Eishockeyclub eine Mehrzweckhalle bauen"

cfr

Von cfr

Do, 01. März 2012

Freiburg

BZ-FRAGEBOGEN, heute ausgefüllt von Harald Meyer (40), Comiczeichner, Karikaturist und Tiengener Ortschaftsrat.

TIENGEN (cfr). "Harry zeichnet alles" lautet das Motto von Harald Meyer. Der 40-jährige gebürtige Freiburger hat Groß- und Außenhandelskaufmann gelernt und leitet heute mit einem seiner Brüder den väterlichen Betrieb "Honda Meyer" in Tiengen. Neben Familie und Beruf widmet er sich seinen Hobbys: Musik, Schauspielerei und als "Harry, der Zeichner" besonders intensiv dem Zeichnen. Meyer, seit 14 Jahren Ortschaftsrat, lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern in Tiengen.

Sie gehen jetzt für eine Woche als Zeichner an Bord des Kreuzfahrtschiffes Aida Cara und geben dort Workshops.
Ja, und zwischendrin zeichne ich die Passagiere. Ich hab mich da einfach beworben und hatte das Glück, dass denen kurzfristig jemand ausgefallen ist.

Kann denn jeder zeichnen lernen?
Das ist nicht so wie Fahrrad fahren. Ich habe das Talent, ich konnte schon immer zeichnen und tue das heute auch bei jeder Gelegenheit. Das kann man nicht in einem einstündigen Workshop auf dem Schiff lernen. Aber man wird auf jeden Fall unterhalten, dafür garantiere ich mit meinen Entertainerqualitäten.

Haben Sie eine Lieblingsfigur?
Es gibt nichts, was ich nicht zeichnen kann. Aber wenn ich mich entscheiden müsste: Menschen im Comicstil, die zeichne ich besonders gern.

Was wollten Sie als Kind werden?
Schauspieler oder Tankwart.

Ihr Lieblingsplatz in Freiburg?
Im Dreisamstadion.

Ihr Lieblingslokal in Freiburg?
Keines, da ich lieber zu Hause esse.

Ihr Lieblingsfach in der Schule?
Englisch.

Worüber können Sie herzhaft lachen?
Über lustige Filme wie "Die nackte Kanone" oder einen guten Witz.

Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?
Fußball spielen.

Welches Buch hat Sie in jüngster Zeit am meisten beschäftigt?
"Eines Tages werde ich alles erzählen" von Alan Scott Haft.

Wann waren Sie zuletzt in der Kirche?
Letzten Monat bei einer Beerdigung.

Wann waren Sie zuletzt im Kino?
Im Januar in "Manche mögen’s glücklich". In dem habe ich selbst mitgewirkt.

Welche Musik hören Sie gerne?
Alles aus den 80ern: Queen, AC/DC, Kiss, Hooters und Italo Boot Mix.

Ihre Lieblingsinternetseite?
http://www.harryderzeichner.de

Wovor haben Sie Angst?
Vor der Diagnose Krebs.
Was mögen Sie an sich selbst?
Meine Art.

Wo machen Sie gerne Urlaub?
In den USA.

Ihr größter Erfolg?
Meine Selbstständigkeit, dass ich als Gewinner von SWR3 "Mach dein Ding" Udo Lindenberg treffen und das MTV-Unplugged-Konzert miterleben durfte, dass ich Komparse bei "Otto’s Eleven" war und nun das Arbeiten auf dem Kreuzfahrtschiff.

Sie bekommen eine Zeitreise geschenkt – wohin reisen Sie?
Ins Jahr 2050.

Mit wem würden Sie gern warum mal einen Tag lang tauschen?
Mit Angela Merkel, um live mitzuerleben, wie die Politiker derzeit die Zukunft Europas gestalten. Läuft das da so ähnlich ab wie bei uns im Ortschaftsrat?

Ihre Traum-Schlagzeile?
"Harald Meyer bekommt den Oscar für die beste männliche Hauptrolle."

Angenommen, Sie gewinnen bei Jauch eine Million. Was machen Sie damit?
Erst mal die Schulden abbezahlen und dann einmal rund um die Welt reisen.

Bitte vervollständigen Sie: Am Herd gelingt mir am besten ...
... Schweinelendchen mit selbstgemachten Spätzle und Rahmsoße.

Wer es in meinem Job zu etwas bringen will, der ...
... braucht Talent.

Die Zeit vergesse ich, wenn ...
... ich im Netz surfe.

Einmal im Leben will ich unbedingt ...
... bei Stefan Raab auf dem Sofa sitzen.

Als Oberbürgermeister von Freiburg würde ich ...
... die Tuniberggemeinden fragen, ob sie wieder in ihre Selbstständigkeit zurück möchten, die Straßenbahnlinie zu den Tuniberggemeinden erweitern und dem Eishockeyclub Freiburg eine Mehrzweckhalle bauen, die er mieten kann.