Polizei sucht Zeugen

Unbekannter schlägt 19-Jährigem am Freiburger Hauptbahnhof mit der Faust ins Gesicht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 29. November 2017 um 14:39 Uhr

Freiburg

Ein 19-Jähriger ist am Montag gegen 19.20 Uhr am Hauptbahnhof von einem Unbekannten angegriffen worden. Dabei erlitt er eine stark blutende Platzwunde.

Der 19-Jährige pakistanischer Herkunft war mit der Regionalbahn aus Neustadt gekommen und befand sich auf dem Weg zum Treppenabgang in Richtung Bahnhofsunterführung. Ersten Erkenntnissen zufolge soll er dann kurz vor der Treppe von dem Unbekannten mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend zu Boden gestoßen worden sein, so die Polizei. Hierbei fiel er mit dem Kopf auf die Metallkante des seitlich zur Treppe verlaufenden Gepäckförderbandes. Er erlitt eine stark blutende Platzwunde am Kopf und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei ermittelt

Bei dem Täter soll es sich Zeugenaussagen zufolge um einen Mann arabischer Herkunft mit kurzen Haaren gehandelt haben, der Jeans und eine auffällige türkisfarbene Steppjacke trug. Begleitet wurde er offenbar von einer Frau mit langen blonden Haaren, die mit einer hellen Jeanshose und einer rosafarbenen Jacke mit Kapuze bekleidet war.
Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun weitere Zeugen. Sie werden gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein unter 07628/80590 in Verbindung zu setzen.