Waldseestraße wird gesperrt

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 29. Juni 2018

Freiburg

Verkehr um Möslepark herum.

FREIBURG-WALDSEE (jlb). Während der Krötenwanderung galt die Verkehrsführung schon einige Jahren, künftig soll es immer so sein: Die Straße Richtung Waldsee im Freiburger Osten wird demnächst an der Waldsee-Gaststätte enden. Um die zahlreich vorhandenen Amphibien ganzjährig besser zu schützen, soll der Durchgangsverkehr außen um den Möslepark herumfahren. Weil die Straße dort jedoch sehr marode ist, muss sie zuerst saniert werden. Auch die Beleuchtung wird erneuert. Die 740 000 Euro teuren Bauarbeiten beginnen im August und sollen bis Jahresende abgeschlossen sein. Das Geld stammt vom Großprojekt Rotteckring in der Innenstadt – dafür muss die Stadtverwaltung einen ökologischen Ausgleich schaffen. Sobald die Randstraße saniert ist, wird die Waldseestraße zwischen der Abzweigung zur Waldsee-Gaststätte und der Einmündung bei der Freiburger Fußballschule für Autos gesperrt. Außerdem soll sie von derzeit 5,30 Meter auf 3,50 Meter reduziert werden. Naturschützer und der Bürgerverein Oberwiehre-Waldsee hatten gefordert, die Waldseestraße komplett zu entsiegeln. Die Stadtverwaltung lehnte dies aus Kostengründen ab.