Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. März 2009

In 25 Jahren eine feste Kulturgröße

Gundelfinger Verein plant in seinem Jubiläumsjahr sein erstes örtliches Kinder-Kreativ-Projekt.

GUNDELFINGEN (ast). Am Anfang stand die Idee, Kunst und Kultur im Ort näher zu bringen. Aus der Idee wurde der Kunstverein, der dieses Jahr das 25-jährige Bestehen feiern kann. Entsprechend intensiv sind die Vorbereitungen angelaufen, erklärte Vorsitzende Ulrike Bach. "An Ideen für ein tolles Festprogramm fehlt es nicht."

Sieben Ausstellungen, drei Literatur-Matineen, zwei Konzerte, ein Vortrag und ein Auftritt des Solotheaters von Bea von Malchus – der Kunstverein leistet auch in seinem Jubiläumsjahr wieder ganze Arbeit. "Das wird ein erlebnisreiches Jahr. Doch wir freuen uns", sagte Bach auf BZ-Nachfrage. Das große Jubiläumsfest wird am 26. Juli stattfinden. Geplant dazu ist eine Matinee sowie eine Ausstellung von Plakaten, die der Kunstverein in den vergangenen 25 Jahren für seine Ausstellungen drucken ließ. Novum wird im August der "Gundelfinger Kinder-Kreativ-Tag" sein, den der Kunstverein zusammen mit dem Jugendzentrum veranstalten wird. Die Kinder sollen dabei lernen, mit Farben und Pinsel umzugehen, in verschiedenen Farbfamilien zu gestalten oder den Reiz der Schwarzweiß-Malerei zu entdecken. Der Kindertag findet am 8. August statt.

Werbung


Überhaupt sprudeln die 89 Mitglieder vor neuen Ideen, wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche einzubinden. Bereits im Januar fand die erste Ausstellung in Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Hauptschule statt. "Damit lockten wird endlich mal junge Ausstellungsbesucher ins Rathaus-Foyer." Im Jahr zuvor hatte der Verein die Einnahmen einer Versteigerung an das Jugendzentrum gespendet. Auf große Zustimmung stieß nun die Idee, künftig musizierende Schülerinnen und Schüler vor klassischen Konzerten, quasi als Vorgruppe, zu engagieren. Im kommenden Jahr soll es auch wieder eine Kalenderedition des Kunstvereins geben. Die Beiträge der Künstler zum Thema "Gundelfingen und Umgebung" müssen bis zum 1. Juli eingereicht werden. Besonders erfreut ist die seit einem Jahr dem Kunstverein vorsitzende Ulrike Bach über die zehn neuen Mitglieder. "Wäre toll, wenn wir die 100 voll bekämen."

Nicht so rosig sehen die Finanzen des Kunstvereins aus. Der Kalender erbrachte zwar einen Gewinn von rund 70 Euro, insgesamt aber gibt es gegenüber den Einnahmen einen Verlust. "Es werden weniger Bilder verkauft, deshalb weisen die Ausstellungen ein Defizit auf und bei den Konzerten decken die Einnahmen meist nicht einmal die Ausgaben" – schon wegen der hohen Gema-Gebühren. Um den Verlust auszugleichen wurde von den anwesenden Mitgliedern eine Beitragserhöhung um fünf Euro genehmigt. Die Jahresgebühr beträgt nun 25 Euro.



Autor: ast