Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

03. Juni 2014

Wie bewusstes Einkaufen zur Hilfe wird

Infoabend von Weltladen Nadelöhr und Tukolere Wamu über Afrika stieß auf gute Resonanz.

  1. Gerade im Kunsthandwerk haben die Länder Afrikas vieles an Besonderem zu bieten. Foto: privat

HEITERSHEIM (BZ). Einmal fair durch Afrika – unter diesem Titel hatten der Verein Tukolere Wamu und der Weltladen Nadelöhr ins evangelische Gemeindezentrum eingeladen. Und zahlreiche Besucher kamen. Etwa 70 interessierte Zuhörer erlebten eine Reise durch verschiedene Länder Afrikas. Zu vom Weingut Zotz gestifteten Sekt und von Vereinsmitgliedern vorbereiteten kleinen Häppchen entwickelten sich schon vor Beginn des Vortrages lebhafte Gespräche zwischen Besuchern und den Veranstaltern. Zur Begrüßung erläuterte Siegfried Kunz für den Weltladen den Anlass für diese Veranstaltung: Im Rahmen des Weltladentages 2014 – zum Motto "Supermarkt macht Druck" – sollen Produkte des fairen Handels vorgestellt werden, die im Weltladen und bei Veranstaltungen des Vereins Tukolere Wamu angeboten werden. Produzenten dieser Waren ermöglicht der faire Handel ein menschenwürdiges Auskommen für ihre Familien. Um diese Produkte und die Menschen, die sie herstellen, kennen zu lernen – auch durch Reisen zu Projektpartnern – wurden entsprechende Länder Afrikas vorgestellt. Die Vorsitzende von Tukolere Wamu, Gertrud Schweizer-Ehrler, begrüßte die Gäste im Namen des Vereins. Sie und Mitarbeiter des Vereins stellten in ihren Berichten die Situation der Menschen dar, ihre Probleme, ihre Stärken und die Produkte, die sie beispielsweise in Projekten des Vereins herstellen. Dazu zeigten und erläuterten Mitarbeiter des Weltladens und des Vereins diese Produkte jeweils. Die Gäste zeigten sich sehr interessiert und kauften so manches Kunsthandwerk oder Lebensmittel Aber auch die vielen positiven Seiten Afrikas, die beeindruckende Tierwelt, wunderschöne Landschaften und vor allem die Lebensfreude und Gastfreundschaft der Menschen wurden während dieser spannenden Reise durch West-, Süd-, und Ostafrika vorgestellt. Ebenso gab es Informationen welche Länder im Rahmen von Projektreisen in Kooperation mit der Organisation Tugende-Begegnungsreisen besucht werden können. So wurde dieser Abend, der die Lebensfreude der Afrikaner in den Mittelpunkt stellte, zu einem Erfolg für die Veranstalter und einem Erlebnis für die vielen Besucher.

Werbung


Infos zum Verein, den Projekten unter http://www.tukolere-wamu.de zu den Projektreisen unter http://www.tugende.org. Der Welt-Laden Nadelöhr befindet sich neben dem Rathaus, Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 9.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 15 bis18 Uhr.

Autor: bz