HINTERZARTEN

Klaus-Michael Tatsch bleibt Bürgermeister von Hinterzarten

Susanne Gilg

Von Susanne Gilg

So, 22. April 2018 um 20:04 Uhr

Hinterzarten

Mit 88,6 Prozent der abgegebenen Stimmen ist Klaus-Michael Tatsch erneut zum Bürgermeister von Hinterzarten gewählt worden. Die Wahlbeteiligung im Kurort lag bei 44,25 Prozent.

Klaus-Michael Tatsch bleibt Bürgermeister der Gemeinde Hinterzarten. Mit 88,6 Prozent der abgegebenen Stimmen ist der bisherige Rathauschef am Sonntagabend in seinem Amt bestätigt worden, für den 59-Jährigen beginnt damit am 12. Juli seine zweite Amtszeit. In der Hochschwarzwaldgemeinde waren 1932 Menschen zur Wahl aufgerufen, 855 gaben ihre Stimme ab, 717 stimmten für Tatsch, 34 für die Überallkandidatin Friedhild "Fridi" Miller, die erwartungsgemäß nicht zur Verkündung des Wahlergebnisses in Hinterzarten war. Damit liegt die Wahlbeteiligung bei insgesamt 44,25 Prozent.

2010 hatte Tatsch nach dem zweiten Wahlgang erklärt, dass er sich wünsche, dass die Bürger von Hinterzarten in acht Jahren sagen können: "Wir haben damals die richtige Wahl getroffen." Mit dem Wahlergebnis von 88,6 Prozent der abgegebenen Stimmen war Tatsch sichtlich zufrieden: "Ich freue mich darauf, die nächsten acht Jahre gemeinsam mit Bürgern und Gemeinderat für Hinterzarten tätig zu sein", sagte er nach der Verkündung des Wahlergebnisses im katholischen Pfarrzentrum.