Weltmeister zu Gast

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 15. Oktober 2015

Höchenschwand

Karatekas helfen Kindern.

HÖCHENSCHWAND (BZ). Zum zweiten Benefizlehrgang hat der Karate-Dojo nach Höchenschwand eingeladen. Karatekas aus ganz Baden-Württemberg reisten an, um vom dreifachen Karateweltmeister Julian Chees (sechster Dan) zu lernen. Sensei Julian Chees stammt ursprünglich von den Philippinen und führt nun ein renommiertes Karatedojo in Würzburg. 2004 gründete er mit einigen seiner Schüler den Verein "Shoshin Kinderhilfe Philippinen e. V.", der Kinder und deren Eltern unterstützt und fördert, die unschuldig in Not geraten sind. Über die Erstversorgung mit Nahrungsmitteln und Kleidung hinaus soll eine Hilfe zur Selbsthilfe finanziert werden. Besonders unterstützt und gefördert werden auch geistig oder körperlich behinderte Kinder, deren Eltern nicht in der Lage sind, eine Förderung und Ausbildung zu ermöglichen.

Das Karate-Dojo Höchenschwand spendet die Gebühren des Lehrgangs der Shoshin Kinderhilfe. Um sicherzustellen, dass die Spenden auch wirklich den kranken Kindern zugute kommen, wird Julian Chees im November vor Ort persönlich das Geld übergeben.

Im Anschluss an den Karatelehrgang fanden die Gürtelprüfungen statt. Steven Damjanov aus dem Karate-Dojo Höchenschwand bestand die Prüfung zum fünften Kyu (Violettgurt).