Kehl-Neumühl

Ex-Freundin fährt 59-Jährigen mit dem Auto an – tot

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 12. Dezember 2018 um 14:32 Uhr

Kehl

In Kehler Ortsteil Neumühl hat ein Beziehungsstreit ein Todesopfer gefordert. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wurde ein 59 Jahre alter Mann vom Wagen seiner Ex erfasst und getötet.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wurde ein 59-Jähriger vor einer Bäckerei vom Wagen seiner hinter dem Steuer sitzenden ehemaligen Lebensgefährtin erfasst. Der Vorfall ereignete sich in der Straße "Am Kinzigwehr". Dabei zog sich der Mann tödliche Verletzungen zu. Von Zeugen hinzugerufene Rettungskräfte und ein Notarzt konnten dessen Leben nicht mehr helfen.

Wie es genau zu dem tödlichen Ende des Streits kommen konnte, ist Gegenstand noch weiterer Ermittlungen. Staatsanwaltschaft und Polizei haben ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Die 44-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen auf freien Fuß entlassen.

Erst vergangene Woche war vor dem Landgericht Offenburg ein tödlich geendeter Beziehungsstreit verhandelt worden. Der 49 Jahre alte Angeklagte wurde dabei zu sieben Jahren Haft verurteilt. Am 24. April hatte er in seiner Wohnung in Bad Peterstal die von ihm getrennt lebende Ehefrau mit 32 Messerstichen getötet. Das Gericht entschied aber nicht auf Mord, sondern auf Totschlag, es sah Anzeichen einer eingeschränkten Steuerungsfähigkeit.