Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Kommentar: Erdogan gibt sich wieder versöhnlich

Türkei

Kommentar: Erdogan gibt sich wieder versöhnlich

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sein Land in eine prekäre Lage gebracht. Eine Annäherung an Russland und Israel soll die Wende bringen. Mehr


Tagesspiegel

Mindestlohn: Einstimmigkeit über alles

Mit ihrer Entscheidung hat die Mindestlohnkommission gezeigt, dass sie keine Experimente mit deftigen Lohnerhöhungen vorschlagen wird, findet Kommentator Jörg Buteweg. Einstimmigkeit ist ihr wichtiger. Mehr


Nahles’ Entwurf trägt weit

Ministerin will die Hilfen für Behinderte neu regeln / Der Bundestag sollte ein wenig nachbessern. Mehr


Leitartikel: Mehr Wildnis wagen

Zehn Jahre nach dem Tod des Braunbären Bruno

Leitartikel: Mehr Wildnis wagen

Er war der Star des Sommers 2006. Viele liebten ihn - doch einige fürchteten ihn. Ob zu Recht oder Unrecht lässt sich nicht mehr feststellen, denn Bruno ist tot. Vor zehn Jahren - mitten während der Fußball-WM im eigenen Land - endete das Leben ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Es liegt an Strukturen Die "Frankfurter Rundschau" zum Papst und seiner Entschuldigung bei Homosexuellen: "Egal, ob es um den Umgang mit Homosexuellen geht, um sexuellen Missbrauch oder um Allianzen mit weltlichen Mächten, Waffensegnungen ... Mehr

Dienstag, 28.06.2016

Die EM 2016 ist noch kein Public-Viewing-Sommermärchen

Kommentar

Die EM 2016 ist noch kein Public-Viewing-Sommermärchen

Wie jetzt? Deutschland spielt und es gibt noch freie Plätze beim Public Viewing? Genau das ist am Sonntag passiert. Mehr


Kommentar

Türkisch-israelische Annäherung - vertane Chance

Sechs Jahre lang herrschte Sendepause in den einst engen israelisch-türkischen Beziehungen. Zäh wurde über eine Aussöhnung verhandelt. Jetzt ist das unglückliche Kapitel Mavi Marmara zu Ende. Mehr


Die Europäische Union nach dem Brexit-Votum: In die Zange genommen

Leitartikel

Die Europäische Union nach dem Brexit-Votum: In die Zange genommen

Ist nach der Abstimmung vor der Abstimmung? Kommt gar der Brexit vom Brexit? Angesichts der erschrockenen Reaktionen führender EU-Gegner in Großbritannien scheinen nicht nur Europafreunde jenseits des Kanals zu hoffen, das britische Parlament ... Mehr


Verräter gesucht

Spanien kann nur eine stabile Regierung erhalten, wenn die Parteien ihre Wahlversprechen brechen. Mehr


Die Mitbestimmung ist ein Erfolg – und ein Rätsel

Seit 40 Jahren gibt es die Sozialpartnerschaft zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften / Wo und wie genau sie funktioniert, ist unklar. Mehr


PRESSESTIMMEN

Glücklicher Putin Zum Brexit schreibt die bulgarische Zeitung "Sega": "In Europa zeichnet sich eine neue Konfiguration ab, bei der das sehr starke Deutschland nicht durch ein ausreichend großes Gegengewicht ausbalanciert werden könnte - dies ... Mehr

Montag, 27.06.2016

Tagesspiegel

Verkehrte Welt: Die EU drängt, während die Briten das Votum korrigieren wollen

Beide Seiten sollten zunächst einmal in Ruhe die aktuelle Situation analysieren – alleine und miteinander. Mehr

Sonntag, 26.06.2016

Wahlergebnis in Spanien ermöglicht neue, linke Regierung

Kommentar

Wahlergebnis in Spanien ermöglicht neue, linke Regierung

In Spanien löst sich ein unlösbar scheinendes Problem. Die Wahlen können eine neue, linke Regierung ermöglichen. Einer kann sich als Sieger sehen: Pablo Iglesias, Chef der Linkspartei Podemos. Mehr

Samstag, 25.06.2016

Tagesspiegel

Nach dem Brexit: Zurück in die Zukunft

Wir müssen lernen, Europa wieder als verheißungsvolles Zukunftsprojekt zu betrachten, nicht als Sündenbock und Selbstbedienungsladen. Mehr


Bundestag

Hohe Hürden für Fracking

Der Beschluss der Koalition verbietet die Technik nicht, strikte Auflagen erschweren aber die Anwendung. Mehr


Leitartikel: Mit geschlossenen Augen in den Brexit

EU-Austritt

Leitartikel: Mit geschlossenen Augen in den Brexit

Den „Sprung aus dem Flugzeug“, den Cameron verhindern wollte, haben die Briten gewagt. Unten angekommen werden viele sich verwundert umsehen. Mehr


Die linken Regierungen Lateinamerikas haben versagt

Die linken Regierungen Lateinamerikas haben versagt

BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Kessler über die vertane Chance, in Ländern wie Brasilien eine nachhaltige Wirtschaftspolitik zu machen. Mehr


Frexit in Freiburg

Kommentar

Frexit in Freiburg

Während am Freitag alle Welt über den Brexit von Großbritannien redet, gibt es im kleinen Freiburg von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt ebenfalls Aussteiger-Tendenzen. Mehr


PRESSESTIMMEN

Keiner will bezahlen Der "Kölner Stadt-Anzeiger" schreibt zur Pfleger-Mordserie: "Zwar hat noch kein Rechtspolitiker behauptet, der Staat erkläre den Schutz des Lebens seiner Bürger für beendet, wenn sie hochbetagt oder schwer krank ein ... Mehr


Breaksit nach dem Brexit

Breaksit nach dem Brexit

zeichnung: haitzinger Mehr

Freitag, 24.06.2016

Der Brexit kommt: Camerons katastrophale Fehlkalkulation

Kommentar

Der Brexit kommt: Camerons katastrophale Fehlkalkulation

Großbritannien stimmt gegen die EU: Beim Referendum hat sich das "Leave"-Lager durchgesetzt. Wie es dazu kam und was es bedeutet? Das ordnet BZ-Korrespondent Peter Nonnenmacher ein. Mehr


Tagesspiegel

Besuchsverbot in der Türkei: Symbolpolitik hilft niemandem

Der berechtigten Empörung über das von der Türkei verhängte Reiseverbot für eine deutsche Regierungs- und Abgeordnetendelegation muss jetzt die kühle Analyse folgen. Mehr


Kommentar

Endlich kommt das neue Kulturgutschutzgesetz

Der Bundestag hat das Gesetz, das neue Regeln zur Aus- und Einfuhr von Kunstwerken und archäologischen Fundstücken formuliert, jetzt verabschiedet. Mehr


Erfolgsmensch, Visionär, etwas außerirdisch

Erfolgsmensch, Visionär, etwas außerirdisch

BZ-PORTRÄT: Elon Musk gilt als innovativster Kopf der US-Technikszene – nun will er nach der Auto- auch die Energiebranche aufmischen. Mehr


EM: Friedliche Fans müssen sich Hass entgegenstellen

Leitartikel

EM: Friedliche Fans müssen sich Hass entgegenstellen

Die normalen Fans dürfen sich die schwarz-rot-goldene Fahne nicht aus der Hand nehmen lassen. Diese sollte weiterhin für friedliche Völkerverständigung stehen. Mehr