Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Mit dem Brexit tritt ein weltpolitischer Akteur ab

Ohne die Briten als Bremser geht es in der EU mit der gemeinsamen Außen- und Verteidigungspolitik offenbar voran. Mehr


PRESSESTIMMEN

Fast so hart wie Macron Die Zeitung "Die Welt" schreibt zum Asylstreit in der Union: "Die CSU spielt volles Risiko. In den Umfragen gibt es dafür keine Belohnung. Die Deutschen sind harmonieselig und reagieren allergisch auf Streit. Doch sie ... Mehr

Donnerstag, 21.06.2018

Kommentar

Beim Nitrat wurde die Kehrtwende versäumt

Das EuGH-Urteil gegen Deutschland bezieht sich zwar auf eine frühere Nitrat-Vorschrift, doch Experten gehen davon aus, dass die neue nicht viel besser ist. Mehr


100 Tage Große Koalition: Die Zeit der Kraftmeier

Leitartikel

100 Tage Große Koalition: Die Zeit der Kraftmeier

100 Tage ist die Große Koalition von SPD und Union im Amt. Doe schon muss die Regierung um ihren Fortbestand fürchten. Warum ist das so? Mehr


Die Zinsen werden wieder steigen – in überschaubaren Dosen

Kommentar

Die Zinsen werden wieder steigen – in überschaubaren Dosen

Das Geld in Europa wird vermutlich wieder etwas teurer. Wer einen Kredit aufnehmen will, muss sich – allerdings sehr maßvoll – auf höhere Zinsen einstellen. Mehr


KOMMENTAR: Nächster Pfeil auf Merkel

Streit in der Union

KOMMENTAR: Nächster Pfeil auf Merkel

In weniger hysterischen Zeiten wäre vielleicht so über ein Eurobudget geredet worden: Nach jahrelanger Mutlosigkeit, während der es Europas Zentralbank überlassen war, den Kollaps der Währungsunion zu verhindern, raffen sich Berlin und Paris zu ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Rationale Reaktion Zur Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) meint die Londoner "Financial Times": "Ihr Beharren auf einem europäischen Rahmen für den Umgang mit Asylsuchenden und Migranten ist die rationalste und effektivste ... Mehr

Mittwoch, 20.06.2018

Kommentar

Bitteres Lehrgeld

Trotz kräftiger Umsatzzuwächse will die EBM-Papst-Gruppe in ihrem Herbolzheimer Werk Stellen abbauen. Hintergrund seien die hohen Verluste, die das südbadische Werk erwirtschafte. Mehr


Kommentar

Eine Piratin führt den Widerstand an

Um Verlage, Film- und Plattenfirmen zu schützen, will die EU-Kommission ein Leistungsschutzrecht einführen. Im Europäischen Parlament gibt es Kritik daran. Mehr


Pädagogik des Rechenstifts

Kommentar

Pädagogik des Rechenstifts

Wenn es nach dem Landesrechnungshof geht, stünde die Existenz jeder dritten Grundschule in Baden-Württemberg in Frage. Mehr


Mit täglichen Tabubrüchen zum Erfolg

Kommentare

Mit täglichen Tabubrüchen zum Erfolg

In Italien bestimmt nicht Regierungschef Giuseppe Conte, sondern sein Innenminister Matteo Salvini die Tagesordnung. Das Kalkül des Lega-Chef könnte gar der Bruch der Koalition mit Neuwahlen sein. Mehr


Der Staat muss mehr tun

Kommentar

Der Staat muss mehr tun

Sportwetten-Anbieter betreiben in Deutschland seit Jahren ein illegales Geschäft. Der Staat duldet das und kassiert sogar Steuern – fragwürdiger geht es kaum. Mehr


Radschnellwege: Das Potential muss schnell genutzt werden

Münstereck

Radschnellwege: Das Potential muss schnell genutzt werden

Sollten die Radschnellwege in den nächsten acht Jahren realisiert werden, wäre das ein Meilenstein für die Mobilität in der Region. Der erste Schritt ist getan. Mehr


Der Konflikt um den CSD zeigt, wie Kommunikationsprobleme in eine Sackgasse führen

Kommentar

Der Konflikt um den CSD zeigt, wie Kommunikationsprobleme in eine Sackgasse führen

Die Bedenken der Verwaltung haben nach den Vorfällen des Vorjahres ihren guten Grund, als die Veranstalter die Probleme nicht in den Griff bekamen. Andererseits agierte auch das Rathaus unglücklich. Mehr


Freiburg Festival

ANGERISSEN: Neuer Name – neues Profil?

Man kann es so sehen: Das gerade beendete Freiburg Festival hat mit zehn internationalen Gastspielen aus Estland, China, der Schweiz, Italien, Ägypten, Belgien, Brasilien, Dänemark und Norwegen hervorragend zum "Weltempfang"-Konzept des ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Gefährlich für die CSU Zum Asylstreit in der Union meint die "Neue Zürcher Zeitung": "Das Endspiel droht für niemanden so gefährlich zu werden wie für die CSU selbst. Die Partei hat viele ihrer Wähler über Jahre damit vertröstet, zwar nicht ... Mehr

Dienstag, 19.06.2018

Die wahren Flüchtlingsdramen finden nicht an der deutschen Grenze statt

Kommentar

Die wahren Flüchtlingsdramen finden nicht an der deutschen Grenze statt

In der Union wird erbittert um ein vermeintlich großes Flüchtlingsproblem gestritten – der Blick auf die Welt zeigt, dass sich die wahren Flüchtlingsdramen anderswo abspielen. Mehr


Auch ein neuer Topf hilft nicht

Kommentar

Auch ein neuer Topf hilft nicht

Lange ist gerätselt worden, wie Deutschlands Antwort auf Emmanuel Macrons Initiative für ein neues Europa aussehen würde. Die Replik aus Berlin fällt nicht so spektakulär aus wie von Paris erhofft. Mehr


Kommentar

Pflege endlich aufwerten

Die Große Koalition will Tariflöhne in der Altenpflege durchsetzen. Doch damit ist es nicht getan, Pflegeberufe müssen zugleich gestärkt werden. Mehr


Wie kann Online-Journalismus sich seinen Nutzern anpassen – und kritisch bleiben?

Kommentar

Wie kann Online-Journalismus sich seinen Nutzern anpassen – und kritisch bleiben?

Journalisten und Politiker diskutieren bei der Sommertagung des politischen Clubs in Tutzing über die Zukunft ihrer Branche in Zeiten der Digitalisierung – und warnen vor unkontrollierbaren Zonen im Netz. Mehr


Geheimer Parteitag der AfD – ist das zulässig?

Analyse

Geheimer Parteitag der AfD – ist das zulässig?

Am Wochenende fand in Hamburg ein Parteitag der Landes-AfD statt. Die Presse erfuhr davon erst nach Ende. Dies ist durch das Grundgesetzt gedeckt. Mehr


Stadler in U-Haft: Götterdämmerung bei Audi

Stadler in U-Haft: Götterdämmerung bei Audi

Viele Manager aus dem VW-Imperium meinten genauso wie die Eignerfamilien, über dem Gesetz zu stehen. Für andere deutsche Autobauer ist Stadlers U-Haft der letzte Warnschuss. Mehr


PRESSESTIMMEN

Ausgang noch offen Die "Märkische Oderzeitung" schreibt zur Einigung zwischen Griechenland und Mazedonien im Namensstreit: "Der Widerstand allerdings bleibt in beiden Ländern groß. Die vereinten Nationalisten machen mobil. Und wenn auch der ... Mehr

Montag, 18.06.2018

Angela Merkel: die geschwächte Kanzlerin

Kommentar

Angela Merkel: die geschwächte Kanzlerin

Die CSU setzt Angela Merkel im Streit um die Asylpolitik unter Druck – und rechnet auch damit, dass sie in ihrer eigenen Partei an Rückhalt verliert. Mehr


Die EU will eine starke deutsche Regierung

Kommentar

Die EU will eine starke deutsche Regierung

Wird Kanzlerin Angela Merkel in der EU eine gemeinsame Asylpolitik durchsetzen können? Vielleicht wird gerade ihre geschwächte Position in Deutschland ihr dabei helfen. Mehr