Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 29.08.2015

Deutschland und die Politik: Die Republik der Wütenden

Leitartikel

Deutschland und die Politik: Die Republik der Wütenden

Viele Menschen finden sich in diesem Staat nicht wieder. Sie fremdeln – fühlen sich ausgestoßen, kapseln sich ab, sind wütend. Was das mit Deutschland macht, analysiert Sebastian Kaiser in seinem Leitartikel. Mehr



Kechs Wochenschau: Leckerlis für Elepansen

Glosse

Kechs Wochenschau: Leckerlis für Elepansen

Warum ist Freiburg eigentlich so furchtbar sympathisch? Weil der Sportclub nicht Red Bull Leipzig ist und Zirkustiere hier nur mit Leckerlis domestiziert werden. Die ganze Wahrheit in der satirischen Wochenschau. Mehr


Totale Überwachung ist nah

Der deutsche Verfassungsschutz darf US-Software nutzen und muss dafür Daten liefern. Mehr


Wenn Spekulanten bezahlen müssen

Wenn Spekulanten bezahlen müssen

BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Kessler meint, mit einem alten Finanzinstrument könnten Schwellenländer eine Krise verhindern. Mehr


PRESSESTIMMEN

Außer Kontrolle Die Zeitung "Lidove noviny" aus Tschechien schreibt zur Flüchtlingstragödie in Österreich: "Die Toten in einem abgestellten Lastwagen in Österreich erinnern uns sehr direkt daran, dass Europa die Flüchtlingssituation nicht ... Mehr

Freitag, 28.08.2015

Kiew ist nicht Athen

Die Ukraine bekommt, was man Griechenland verwehrt – einen Schuldenerlass / Warum denn?. Mehr


Ein halbes Jahrhundert versäumter Chancen

Die Atomstaaten Indien und Pakistan können (und wollen) ihren Streit um die Region Kaschmir nicht beenden. Mehr


Leitartikel: Warum die Eiszeit hausgemacht ist

Konflikt zwischen Nord- und Südkorea

Leitartikel: Warum die Eiszeit hausgemacht ist

Von Michael Saurer. Mehr


Flüchtlingstragödie

Tagesspiegel: In den Fängen der Schlepper

Von Norbert Mappes-Niediek. Mehr


PRESSESTIMMEN

Eiserne Dame Die Pariser Zeitung "Le Figaro" lobt die Rolle von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Flüchtlingskrise: "Angesichts einer der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts hat sie (Merkel) sich entschlossen, die Dinge ... Mehr

Donnerstag, 27.08.2015

Tagesspiegel

Merkel in Heidenau: Rechte Hassparolen als Weckruf

Es gibt gute Gründe, weshalb Politiker lieber ihrer Arbeit nachgehen sollten, als im Rahmen inszenierter Stippvisiten ein paar Alibi-Gespräche zu führen. Aber es gibt auch Gründe, die eine Ausnahme rechtfertigen. Mehr


Europa und die Flüchtlinge: Ruf nach Solidarität

Leitartikel

Europa und die Flüchtlinge: Ruf nach Solidarität

Wie sich Europa mit der Aufnahme von Millionen Flüchtlingen verändern wird, lässt sich einstweilen nur ahnen. Wie es sich aber verändert, wenn es die Zuwanderung abwehrt, kann man jetzt schon absehen. Mehr


Doping-Ermittlungen bei der Leichtathletik-WM: Eine positive Überraschung

Kommentar

Doping-Ermittlungen bei der Leichtathletik-WM: Eine positive Überraschung

Große Überraschung bei der Leichtathletik-WM in Sachen Doping. Nicht, dass die ersten beiden positiven Proben bekannt geworden sind, verblüfft, sondern der Zeitpunkt. Mehr


Fragwürdiger Aktionismus

Der Terrorangriff auf einen Thalys-Schnellzug hat eine Debatte über mehr Zugsicherheit ausgelöst. Mehr


Wasser für die Wüste

Israel produziert Trinkwasser dank Entsalzungsanlagen im Überfluss / Viele Palästinenser sitzen dennoch auf dem Trockenen. Mehr


PRESSESTIMMEN

Die Arbeit geht weiter Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" zu den Rekordeinnahmen: " Die Überschüsse können ganz schnell verzehrt werden - nein, nicht weil uns die Armutsflüchtlinge und Asylbewerber die Butter vom Brot nehmen, wie die ... Mehr

Mittwoch, 26.08.2015

Sexistische Werbung in Triberg: Wie schlüpfrig darf Humor sein?

Leitartikel

Sexistische Werbung in Triberg: Wie schlüpfrig darf Humor sein?

Die Debatte um die schlüpfrige Werbung in Triberg erhitzt weiter die Gemüter. Nicht jeder Witz, der auf Kosten anderer geht und sie in ihrer Würde verletzt, ist auch ein guter Witz. Ein Leitartikel von BZ-Redakteur Dominik Bloedner. Mehr


Kommentar

Die erzwungene Geste: Warum die Kanzlerin nun doch ein Flüchtlingsheim besucht

Jetzt besucht also auch Angela Merkel ein Flüchtlingsheim. Nachdem eine Welle der Gewalt gegen Asylbewerber durch die Bundesrepublik geschwappt ist, setzt die Kanzlerin damit ein Zeichen gegen Fremdenhass. Eine überfällige Geste oder weicht sie ... Mehr


Luftgitarren-WM: Sie haben es nicht in der Hand

Unterm Strich

Luftgitarren-WM: Sie haben es nicht in der Hand

Warum die Finnen auch ohne Rockgitarre in Ekstase geraten / Von Stefan Hupka. Mehr


Großbritannien

Die BBC fürchtet um ihre Zukunft

Die britische Regierung hat dem renommierten Sender die Mittel gekürzt / Kritiker glauben, dass er so geschwächt werden soll. Mehr


Kommentar

Der Staat im Plus: Glückliche Umstände

Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr viel mehr eingenommen als ausgegeben. Das heißt, dass jene Unrecht haben, die ständig behaupten, die öffentliche Hand sei chronisch unterfinanziert. Mehr


PRESSESTIMMEN

Ball flach halten Die "Westfalenpost" (Hagen) meint zur Talfahrt der Börsen: "(...) Einer verliert die Nerven - die anderen ziehen nach. Niemand hält mehr Maß. So war es schon immer an der Börse (...). Der Computerhandel beschleunigt ... Mehr

Dienstag, 25.08.2015

Pro & Contra: Gehören wilde Tiere in den Zirkus?

Meinung

Pro & Contra: Gehören wilde Tiere in den Zirkus?

Der Zirkus Knie hat seine Zelte in Freiburg aufgeschlagen – und prompt gibt es Zoff: Tierschützer klagen an: Löwen und Elefanten gehören nicht in die Manege, sagen sie. Ist es wirklich so einfach? Zwei Meinungen. Mehr


Tagesspiegel

Kurseinbrüche an den Börsen: Übertriebene Hektik

Ob es nun ein Crash war oder nur ein panikartiger Kurseinbruch ist nebensächlich. An der Börse wurden in den vergangenen Tagen auf dem Papier Werte in dreistelliger Milliardenhöhe vernichtet. Mehr