Zur Navigation Zum Artikel

Mittwoch, 09.07.2014

PRESSESTIMMEN

Große Persönlichkeit Zum Tod des früheren sowjetischen Außenministers Eduard Schewardnadse meint die Zeitung "Hospodarske noviny" aus Prag: "Als Außenminister Michail Gorbatschows war er zugegen beim Abzug der Sowjets aus Afghanistan, der ... Mehr

Dienstag, 08.07.2014

Kommentar

Lusche geht gestärkt aus dem Lörracher OB-Wahlkampf hervor

Ulrich Lusche tritt im zweiten Wahlgang der Lörracher OB-Wahl nicht mehr an. Aus dem Wahlkampf geht er aber gestärkt hervor, findet BZ-Redakteur Nikolaus Trenz. Mehr


Münstereck

Schule und Weltmeisterschaft - das ist wie Fasnet im Sommer

Fußball ist die Fasnet des Sommers. Viele Fans haben mit dem eigentlichen Anlass – hier der Sport, dort das Brauchtum – wenig am Hut, Hauptsache der Anlass taugt zum Partymachen. Mehr


Tagesspiegel

Kritik des Landesrechnungshofs: Eine gute Rechnung

Nimmt Grün-Rot die Empfehlungen des baden-württembergischen Landesrechnungshofes ernst, finanziert sich nicht nur jeder Prüfer selbst, sondern spart dem Land Geld - kommentiert Roland Muschel. Mehr


Eine bittere Geschichte

Sollte die ukrainische Armee Donezk einkesseln, droht eine kriegerische Eskalation. Mehr


Ghanis Wahlsieg sorgt in Afghanistan für Ärger

Herausforderer Abdullah wirft dem Bewerber fürs Präsidentenamt Betrug vor / Vermutlich gab es Manipulationen auf beiden Seiten. Mehr


Spionage aus Sicht der USA

Leitartikel: "Werdet erwachsen"

Die Wahrnehmung könnte kaum unterschiedlicher sein: In Deutschland wird über die mutmaßliche US-Spionage im NSA-Untersuchungsausschuss wie über einen Stich ins Herz diskutiert, in Washington herrscht allenfalls milde Verblüffung. Das liegt nicht ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Putin als Vorbild In der "Tageszeitung" (Berlin) heißt es zu den Kämpfen in der Ukraine: "Die Aussage des Verteidigungsministers der sogenannten Volksrepublik Donezk, Igor Strelkow, Donezk lasse sich einfacher verteidigen als (...) ... Mehr

Montag, 07.07.2014

Kommentar

OB-Wahl in Lörrach: Lutz im zweiten Wahlgang einholen? Schwierig, aber nicht unmöglich

Jörg Lutz hat die erste Runde der Lörracher OB-Wahl klar für sich entschieden. Was bedeutet das für den zweiten Wahlgang? Mehr


Münstereck

Fußball-WM: Der Platz vor dem Theater ist Freiburgs Copacabana

Der Rotteckring hat als Autokorso-Route ausgedient, der Bertoldsbrunnen ist fest in der Hand der Bauarbeiter: Freiburg braucht einen neuen Platz für den WM-Jubel. Joachim Röderer hat ihn ausfindig gemacht. Mehr


Tagesspiegel

Dobrindt und die Maut: Der Verkehrsminister steht unter Zugzwang

Alexander Dobrindt steht unter Druck. Der Verkehrsminister muss aufpassen, dass er angesichts des Tohuwabohus um die Pkw-Maut nicht zum politischen Hanswurst gestempelt wird. Mehr


Kommentar

Foul an Neymar: Das Spiel wird zur Nebensache

Das Foul an Neymar hätte mit Rot bestraft werden müssen. Mehr

Samstag, 05.07.2014

Für wen arbeitet der BND?

Der Fall eines mutmaßlichen Doppelagenten zeigt, dass Aufklärung nicht bei der NSA enden darf. Mehr


Die Sonne schickt uns eine Rechnung

BZ-GASTBEITRAG: Eicke R. Weber empört sich darüber, dass der Bundestag die Nutzung der Sonnenenergie kostenpflichtig macht. Mehr


Sinkende Konsumfreude: Von wegen Kaufrausch

Leitartikel

Sinkende Konsumfreude: Von wegen Kaufrausch

Jeden Monat kommen neue Erfolgsmeldungen von der Gesellschaft für Konsumforschung, und die Wirtschaftsseiten plappern sie begeistert nach: Die Stimmung der Verbraucher sei besser denn je, ganz "Deutschland im Kaufrausch". Die jüngste ... Mehr


Kommentar

Schulfach Wirtschaft: Mehr als Berufsbildung

Jugendliche sind eine vielumworbene Zielgruppe, sie haben Geld und die Bereitschaft, es auszugeben. Aber tun sie es mit Verstand? Die Überschuldung vieler Schüler allein durch ihre Smartphones lässt daran zweifeln. Höchste Zeit also, ihnen den ... Mehr


Eskalation in der Ukraine

Tagesspiegel: Putins Spiel

Die Dschihadisten im Irak verkaufen jetzt schon Öl aus den von ihnen eroberten Gebieten, zwischen Israelis und Palästinensern brodelt es, und Fußball-WM ist sowieso - sollen sich da Politik und Öffentlichkeit auch noch um die Ukraine kümmern? ... Mehr


PRESSESTIMMEN

Kein historischer Tag Die "Nordwest-Zeitung" (Oldenburg) meint zum Mindestlohn: "Alle Argumente gegen den flächendeckenden Mindestlohn wurden ignoriert, Bedenken beiseite geschoben (...). Wenn SPD-Parteichef Sigmar Gabriel von einem ... Mehr

Freitag, 04.07.2014

Mindestlohn - ein Experiment mit offenem Ausgang

Leitartikel

Mindestlohn - ein Experiment mit offenem Ausgang

Das Experiment kann beginnen. Die Argumente für und gegen einen gesetzlichen Mindestlohn sind zur Genüge ausgetauscht. Jetzt muss sich in der Praxis zeigen, was ein Stundenlohn von 8,50 Euro bedeutet. Mehr


Kommentar

Behutsam entwickelt sich der Burghof Lörrach weiter

Der Lörracher Burghof hat sein neues Programm vorgestellt – und den Regler weitergedreht, vorsichtig und behutsam. BZ-Redakteur Willi Adam ordnet die Weiterentwicklung ein. Mehr


Volksbegehren: Schulstreit kommt der CSU ungelegen

Bayern

Volksbegehren: Schulstreit kommt der CSU ungelegen

Der Streit um die Zukunft des bayerischen Gymnasiums verschärft sich. In Bayern läuft ein Volksbegehren, das zum Ziel hat, neben dem achtjährigen auch das neunjährige Gymnasium zuzulassen. Mehr


Münstereck

Fußball-WM und andere Verpflichtungen: Warum Wissenschaftler in der Patsche sitzen

Es ist die normative Kraft des Faktischen. Egal, wie doof jemand Fußball findet, er kommt nicht an ihm vorbei. Die Weltmeisterschaft diktiert Veranstaltern die Termine. Mehr


Kaum noch glaubwürdig

Nicht nur wegen Nicolas Sarkozy fühlen sich die Franzosen von ihren Politikern verraten. Mehr


Doppelte Staatsangehörigkeit

Tagesspiegel: Mit Rechten und Pflichten

Erinnert sich noch einer daran, mit welcher Inbrunst hierzulande darüber gestritten worden ist, wer denn nun Deutscher sein dürfe und wer nicht? Am Donnerstag hat der Bundestag die sogenannte Optionspflicht für in Deutschland geborene Kinder ... Mehr


PRESSESTIMME

Parlamentsarmee Der Berliner "Tagesspiegel" schreibt zur Anschaffung von Drohnen: "Die Bundeswehr gehört keinem Minister, keiner Partei, sie ist eine Parlamentsarmee. Die Armee bekommt Drohnen, die bewaffnungsfähig sind, aber ob und wann ... Mehr