Mit Rat und Tat zur Hand gehen

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Mi, 25. Juni 2014

Kreis Lörrach

Der Katholische Verein für soziale Dienste bietet verantwortungsvolle Entscheidungshilfe im Alltag.

SCHOPFHEIM. Sie arbeiten unauffällig und zuverlässig: Rechtliche Betreuer stehen auch im Kreis Lörrach immer mehr Mitbürgern zur Seite, um die wichtigen Entscheidungen und Abläufe im Alltag abzusichern. Immer dann, wenn zumeist ältere, aber auch etliche jüngere Frauen und Männer aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, selbständig die richtigen Entscheidungen für ihre Wohnungsangelegenheiten, bei der Führung ihrer Finanzen oder auch für ihre eigene Gesundheit zu treffen, ernennt das zuständige Gericht Betreuerinnen und Betreuer, die diese Aufgaben übernehmen.

Derzeit stehen im Kreis Lörrach rund 3300 Bürger unter rechtlicher Betreuung, oftmals sind es Alleinstehende. Aber auch für Verwandte wird auf diese Weise die korrekte Entscheidungsbefugnis abgesichert. Zu einem Großteil übernehmen ehrenamtliche Betreuer diese Aufgaben, ein Teil von ihnen ist im katholischen Betreuungsverein SKM organisiert, der vorwiegend zwischen Schopfheim und Lörrach, am Hochrhein sowie in Weil aktiv ist.

Insgesamt 223 ehrenamtliche Betreuungen üben die Mitglieder des Vereins derzeit aus. Allein in diesem Jahr richtete die zuständige Betreuungsbehörde 36 Anfragen nach weiteren Übernahmen dieser Aufgabe. Zumeist erfolgt diese zuweilen auch zeitaufwändige Arbeit recht unauffällig, denn sie ist stets am Nutzen für die Betreuten auszurichten. Gerade für die Vermögenssorge ist hohe Gewissenhaftigkeit zu wahren, durch das Betreuungsgericht erfolgen regelmäßige Kontrollen.

Sicher ist gerade die individuelle Ausrichtung der Grund dafür, dass die ehrenamtlichen Betreuer recht wenig im Blick der Öffentlichkeit stehen. So wurde in der Mitgliederversammlung erneut die Anregung vorgebracht, die gesellschaftliche Anerkennung der Betreuer zu verbessern. Kommunalpolitiker sollten sich überlegen, ob sie ähnlich wie bei Blutspendern, regelmäßige öffentliche Würdigungen für rechtliche Betreuer einführen. Dies würde sicherlich auch das dringend notwendige Gewinnen weiterer Betreuer fördern. Gesucht sind Bürger mit einem Maß an Lebenserfahrung, die bereit sind, Verantwortung für andere Personen zu übernehmen.

Der Betreuungsverein SKM betreibt selbst auch recht umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit, so wurden im Vorjahr sechs Vorträge zu Versorgungsvollmachten und Patientenverfügungen veranstaltet, außerdem fanden 75 persönliche Beratungen zu diesen Fragen statt.

In Baden-Württemberg arbeiten derzeit 66 Betreuungsvereine. Wenn der SKM auch als katholischer Verein geführt wird, mitarbeiten darf dort jeder, konfessionelle Bindung ist dafür keine Voraussetzung. Denn das Anliegen einer zuverlässigen Betreuung bedürftiger Mitbürger betrifft die gesamte Gesellschaft.

SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Landkreis Lörrach e.V. Mitglieder: 220 Vorsitzender: Friedrich Itzin. Erreichbarkeit: Hebelstraße 5, 79650 SchopfheimTel. 07622/ 6717170 ; E-Mail: info@skm-loerrach.de