Kunst zwischen Schwabentor und Münster

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Di, 28. August 2018

Freiburg

Seit 39 Jahren wird die obere Altstadt zum Open-Air-Markt / 100 Aussteller aus dem In- und Ausland.

FREIBURG. Kunst in Freiburgs oberer Altstadt – so schlicht heißt eine Veranstaltung, die seit inzwischen 39 Jahren Besucherinnen und Gesucher zu einem Künstler- und Kunsthandwerkermarkt zwischen Schwabentor und Münster zieht. Maler, Fotografinnen, Puppenmacher, Goldschmiedemeister, Filzarbeiterinnen, Hutmacherinnen, Keramiker und viele mehr werden wieder von Donnerstag bis Samstag ihre Waren in der oberen Altstadt ausstellen.

Es war das Jahr 1979, als sich der Verein gründete, der einen Kunsthandwerkermarkt in Freiburg auf die Beine stellen wollte. Das gelang. Die ersten zwei Jahre stellten die Künstler in diversen Schaufenstern aus, dann meldeten sich immer mehr Aussteller an und die Kunsthandwerker zogen mit ihren Ausstellungsstücken notgedrungen um auf die Straße. Seither werden diese gegen Ende des Sommers Open Air präsentiert, auf Tischen, unter Zelten, schön arrangiert auf dem Straßenpflaster.

Von Anfang an organisierte Christel Dörr das Event mit, bei dem die obere Altstadt zur Ausstellungsmeile wird. Sie ist quasi vom Fach: Früher führte sie das Fachgeschäft für Künstlerbedarf und Schreibwaren "Oberle" an der Salzstraße. Den Kunsthandwerkermarkt "habe ich aus Liebe zum Kunsthandwerk gemacht", sagt Dörr.

Für die drei Tage bekommen die Aussteller drei Meter Ausstellungsfläche und zahlen zwischen 90 und 220 Euro, je nach Attraktivität ihres Standorts. Am teuersten ist es im Historischen Kaufhaus, dort ist es auch am aufwändigsten: Die dortigen Stände werden bereits am Mittwoch aufgebaut, damit sie an den folgenden Tagen den Wochenmarkt nicht stören.

"Der Markt in Freiburg hat ein hohes Niveau", findet Christa Dörr. Anfangs waren bis zu 180 Aussteller mit dabei, inzwischen sind es rund 100 aus dem In- und Ausland. Dieses Jahr fehlen 30 Stellplätze wegen der Baustelle des Erzbischöflichen Ordinariats an der Herrenstraße. Dafür ist diesmal ein echter Pappmaché-Drache dabei. Onil wird am Freitag zwischen 11 und 17 Uhr durch die Straßen der Altstadt ziehen auf der Suche nach seinem Lieblingsleckerli: Müll.

Open-Air-Künstler- und -Kunsthandwerkermarkt zwischen Schwabentor und Münster, Donnerstag, 30. August, bis Samstag, 1. September, jeweils von 10 bis 18 Uhr.