Zur Navigation Zum Artikel

Samstag, 28.03.2015

Gefährliche Handy-Strahlen

Wie viele Bestätigungen braucht man noch, um etwas zu unternehmen?

Zu: "Mobilfunk kann Tumorgefahr verstärken", Beitrag von Eckhard Stengel (Aus aller Welt, 10. März): Mehr


Wissenschaft und Wirtschaft an einem Strang

Der frühere Vorsitzende der Strahlenschutzkommission SSK und stramme Funkbefürworter Prof. Lerchl hat ein Eigentor geschossen und herausgefunden, dass krebsinfizierte Mäuse - anders als normale Mäuse - durch Mobilfunkstrahlen noch mehr Krebs ... Mehr


Verschwendung von Lebensmitteln

Es ist ein Skandal, wenn Gutes im Müll landet

Zu: "Wir müssen lernen, uns selbst mehr zu vertrauen", BZ-Interview mit der Ernährungswissenschaftlerin Manon Struck-Pacyna von Julia Dreier (Politik, 5. März): Mehr


Von Entwarnung kann keine Rede sein

Es gibt mittlerweile etliche wissenschaftliche Studien zum Thema Tumorgefahr durch Handystrahlung. Dass Alexander Lerchl als industrienaher Biologe am Ende seiner Ausführung Entwarnung gibt, ist leider auch nichts Neues. Dabei ist heute bekannt, ... Mehr


Investitionen für Europa

Die Staaten sind dazu doch gar nicht in der Lage

Zu: "Bestenfalls droht ein Strohfeuer", BZ-Gastbeitrag von Lüder Gerken (Politik, 21. März): Mehr


Kopftuch-Urteil

Wann stellt man die Männerdomäne in Frage?

Zu: "In der Schule hat es nichts zu suchen", Zuschrift von Lioba Schneyinck (Forum, 20. März): Mehr


Buchrezension

Boshaftigkeiten, die mich sehr geärgert haben

Zu: "Im Gruselkabinett der Globalisierung", Beitrag von Ronny Gert Bürckholdt (Politik, 10. März): Mehr


Wandern mit Handicap

Die Natur bleibt den Benachteiligten verwehrt

Zu: "Wenn im Sumpf die Jungfer seufzt", Beitrag von Barbara Riess (BZ-Serie "Der perfekte Tag", 9. März): Mehr


Beschneidung

Das ist doch sexualisierte Gewalt

Zu: "Der kleine Prinz unterm Messer", Beitrag von Cigdem Akyol (Die dritte Seite, 5. März): Mehr


NSU-ausschuss

Die Schlamperei muss aufgedeckt werden

Zu: "Neue Panne der Ermittler im NSU-Komplex?", Agenturbeitrag (Land und Region, 19. März): Mehr


Sexuelle Belästigung

Aber die Heteros durften bleiben

Zu: "Auch Schlagfertigkeit kann Wunder wirken", Zuschrift von Kurt Wildhagen (Forum, 18. März): Mehr

Freitag, 27.03.2015

Der Anbau per se birgt keine neuartigen Risiken

Beim Bericht der Enquetekommission des deutschen Bundestages "Chancen und Risiken der Gentechnik" (1987) war ich selbst als "Gutachter" tätig. Dieses umfangreiche Gutachten wurde zu einem Zeitpunkt erstellt, an dem diese Technik schon gut ... Mehr


Symbol eines imperativen, politischen Islam

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) geriert sich in seinen jüngsten Urteilen zum Kopftuchtragen von Lehrerinnen in öffentlichen Schulen und zu Ehe und Familie als Speerspitze für gesellschaftspolitische Veränderungen. Zur Gleichstellung der Ehe ... Mehr


Ukraine-Krise

Herrn Putin ist nicht über den Weg zu trauen

Zu: "Wie Putin die Annexion der Krim befahl", Agenturbeitrag (Politik, 10. März): Mehr


Auf dieses Urteil haben die Imame nur gewartet

Auf dieses Urteil haben gläubige Muslime, vor allem die Imame, schon lange gewartet. Im Sinne der Gleichberechtigung der Religionen können sie wie folgt argumentieren: Wenn die christlichen Kirchen mit lautem Glockengeläut ihre Gläubigen zum ... Mehr


Kopftuch-Urteil

Wie wär’s mit einer Kopftuch tragenden Kanzlerin?

Zu: "Kopftuch-Urteil – Toleranz als Erziehungsziel", Kommentar von Christian Rath (Politik, 14. März): Mehr


Gentechnik in der Landwirtschaft

Den Ökolandbau trifft es besonders hart

Zu: "Landwirtschaft ohne genveränderte Pflanzen – ein teures Vergnügen", Beitrag von Jelka Louisa Beule (Wirtschaft, 18. März): Mehr


Gemeinsame Streitmacht

Da werden wieder nur Nebelkerzen geworfen

Zu: "Juncker für Europa-Armee", Agenturbeitrag (Politik, 13. März): Mehr


Am Ende werden die Geräte noch teurer

Dieses Gesetz ist nicht angebracht, denn wer seinen Elektromüll entsorgen will, kann dies auch auf dem Recyclinghof tun. Dadurch hätten die Elektrogeschäfte nicht so viel Arbeit und keine so hohen Kosten. Hinzu kommt, dass die elektronischen ... Mehr


Dieses Gesetz wird das Problem nicht lösen

Nachdem ich den Artikel über das neue Gesetz für die Abgabe von Elektrogeräten gelesen hab, bin ich zu der Entscheidung gekommen, dass die Politiker zwar recht haben, dass man etwas gegen das Wegwerfen von Elektrogeräten machen muss, denn es wird ... Mehr


Elektromärkte sind viel flexibler

Das Rücknahmegesetz ist eine gute Sache für den Konsumenten, denn Recyclinghöfe sind meist nur freitags und samstags geöffnet im Gegensatz zu den Elektromärkten, die viel flexibler sind. So können Verbraucher ihren Elektroschrott auch unter der ... Mehr


Für die Firmen ist dies nicht praktikabel

Für die Konsumenten ist es auch von Nachteil, denn die neuen Geräte werden wahrscheinlich teurer. Die Firmen müssen das Geld, welches sie für die zusätzlichen Mitarbeiter und Lagerräume brauchen, auch wieder einnehmen. Dieses Gesetz sollte ... Mehr

Mittwoch, 25.03.2015

Alle wissen: Europa wollte Griechenland

Zu: "Athens Reparationsforderung – Riskante Prahlgeste", Tagesspiegel von Thomas Fricker (Politik, 12. März): Mehr


Griechenland und der Euro

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende

Zu: "Lange Reformliste, kaum Zahlen", Beitrag von Daniela Weingärtner (Politik, 25. Februar): Mehr


Fairness ist wesentlich für gedeihliches Miteinander

Zu: "Merkel mahnt faire Regeln an – Kanzlerin fordert auf der Cebit Messe von China mehr Verlässlichkeit für ausländische Investoren", Agenturbeitrag (Politik, 16. März): Mehr