Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Die Stadtläufer und Florian Kechs Wochenschau

Gut, dass es jetzt endlich Stadtläufer gibt – nur, wie haben wir denn früher das Münster gefunden?

Zu: "Mit Plänen, Pflastern und Papiertüchern bepackt" (BZ vom 2. Februar) und zur Kolumne Florian Kechs Wochenschau: Sehr geehrter, lieber Herr Kech, haben Sie den Entwurf für eine Ihrer herrlichen Kolumnen "Wochenschau" in den Papierkorb ... Mehr


Leben in Weingarten

Diese Seiten müssten Pflichtlektüre werden für alle Mitarbeitenden der Stadt

Zu: "Ich fühle mich anders und bin es auch", BZ vom 7. Februar: Herzlichen Dank für Ihre Idee, das Leben im Stadtteil Weingarten anhand von Interviews mit jungen Erwachsenen darzustellen. Mutig, uns ein Paralleluniversum in Freiburg zu ... Mehr


Kronenbrücke

Keine Priorität für Fußgänger und Radfahrer

Zu: "Der Verkehrsfluss über dem Fluss", BZ vom 14. Februar: Es ist schön, zu lesen, dass in der Stadtverwaltung nun darüber nachgedacht wird, wie der Verkehr auf der neuen Kronenbrücke wohl stattfinden kann. Wenn man diesen Bereich ... Mehr


Bratwurststand

Vorerst auf die lange Rote verzichten

Zu: "Finanzamt überführt Wurstbräter", BZ vom 30. Januar: Mit einem Wurststand auf dem Münsterplatz kann man sich nicht nur eine goldene Nase verdienen, nein, weil man den Kanal nicht vollkriegt, werden der Staat und damit der Steuerzahler ... Mehr

Montag, 19.02.2018

Der Name Siegesdenkmal sollte erhalten bleiben

Ein Leser plädiert dafür, alles so zu belassen, wie es ist, und gegen ein Siegesdenkmal auf einem "Europaplatz". Das Hin- und Hergeschiebe des Namens ist für die Idee eines gemeinsamen Europas unwürdig. Die seinerzeitige Begeisterung für die ... Mehr


Debatten um das Siegesdenkmal und die platzbenennung

An Frieden und Aussöhnung denken die meisten bei Europa nicht

Zu den zahlreichen Artikeln (BZ vom 3., 9. und 15. Februar), die sich mit dem Siegesdenkmal, den geplanten Hinweistafeln und der Benennung des derzeit namenlosen Platzes befassen, haben zahlreiche Leser geschrieben. Es scheint mir, dass die ... Mehr


Spielsucht

Automatenbetreiber interessiert Spielersperre nicht

Zum Artikel "Voll verzockt" (BZ vom 10. Januar), der Bestandteil einer BZ-Themenseite über Spielsucht war, schreibt eine Leserin. Der Artikel über Spielsucht trifft meiner Meinung nach nicht den Kern der Problematik. Zum Schutz für ... Mehr


Jean Jaurès – Kämpfer für eine deutsch-französische Verständigung

Zu den Artikeln "Kontroverse um"Europaplatz (BZ vom 3. Februar) und "Ein Europaplatz für das Siegesdenkmal?" (BZ vom 9. Februar), in denen Jean Jaurès als Namensgeber für den Platz ins Spiel gebracht wird. In Frankreich sind mindestens 2354 ... Mehr


Ideologiefreie Dissertation als Lektüretipp

Zum Artikel "Minimalkonsens am Siegesdenkmal" (BZ vom 15. Februar) schreibt ein Leser Folgendes. Allen, die aus unterschiedlichen Gründen gegen die Bezeichnung "Siegesdenkmals" sind, sei die ideologiefreie Dissertation von Ute Scherb als ... Mehr


geplante sperrung der höllentalbahn

Hoffnung auf eine schnellere Sanierung

Zum Artikel "Es fährt kein Zug" (BZ vom 8. Februar) über die geplante Modernisierung der Höllentalbahnstrecke, die eine lange Sperrung zur Folge hat, schreibt ein Leserbrief. Wir waren schockiert, als wir diesen Artikel lasen - dass vom 1. ... Mehr


"Platz der Republik" – ein Bekenntnis zur BRD

Ein Leser hat einen weiteren Namensvorschlag. Warum nicht in bester französischer Tradition "Platz der Republik"? Dieser Name wäre ein Bekenntnis zur Bundesrepublik Deutschland. Auch gäbe es die Verbindung zum "Siegesdenkmal". Immerhin ... Mehr

Montag, 12.02.2018

Kita-Plätze

Eltern fühlen sich hin- und hergerissen wie nie zuvor

Zu den fehlenden Plätzen in der Betreuung von Kleinkindern schreibt eine BZ-Leserin ("Freiburg fehlen 560 Kita-Plätze", BZ vom 23. Januar). Mit ungläubigem Erstaunen habe ich den Artikel vom 23. Januar gelesen, dass Freiburg 560 Kita-Plätze ... Mehr


Die Politik hat in voller Breite versagt

Siegesdenkmal

Die Politik hat in voller Breite versagt

Das Siegesdenkmal und sein neuer Platz in der Blickachse der Kaiser-Joseph-Straße beschäftigt weiter die Leser. Als wir 1969 nach Freiburg kamen, war gerade das Siegesdenkmal vom Zentrum der Stadtachse aus verkehrstechnischen Gründen in die ... Mehr


Weingarten

Missstände klar und deutlich angesprochen

Zum Interview mit vier jungen Menschen aus Weingarten ("Ich fühle mich anders und bin es auch", BZ vom 7. Februar). Ich bin sehr beeindruckt von den vier Jugendlichen aus Weingarten, die den Mut aufgebracht haben, sich so ins "Kreuzfeuer" zu ... Mehr


Kirchenaustritte

Gläubig und gerade deswegen ausgetreten

Eine Leserin zu Kirchenaustritten ("Hochzeitshoch über Freiburg", BZ vom 27. Januar). In den standesamtlichen Nachrichten wird unter der Überschrift "Weniger Gläubige" davon berichtet, wie viele Menschen im Jahr 2017 aus den Kirchen ausgetreten ... Mehr


Platz der alten Synagoge

Verharmlosung und Verfälschung

Zum Gedenken an die Opfer der Nazi-Herrschaft und zum Platz der Alten Synagoge. Warum nur tut sich die Stadtverwaltung in Freiburg so schwer, dem Gedenken an die Opfer der Nazi-Herrschaft einen angemessenen Ausdruck zu verleihen? Jüngstes ... Mehr


Diese Figuren regen eher zu Schmunzeln an

Glaubt Frank Zimmermann wirklich, dass die uns heute mehr aus der Mottenkiste viktorianischen Pomps anmutenden Landserfiguren ideologisch ins Abseits führen könnten? Gar in die Arme Rechtsradikaler? Der heutigen Generation, deren Wahrnehmung ... Mehr


Viele tun etwas für eine positive Entwicklung

Zu dem Interview mit den vier jungen Menschen und zu einem weiteren Artikel über den Stadtteil Weingarten ("Neustart für Weingarten", BZ vom 3. Februar). Immer wieder wird Weingarten in ein sehr negatives Licht gestellt - auch wieder in den ... Mehr


Gedenken findet im Herzen statt

Eine Leserin reagiert auf einen Leserbrief von Ortrud Müller-Dietz zum Platz der Alten Synagoge (BZ vom 5. Februar). Ja, eine tolle Idee ist das, den Randstreifen des Brunnens "so zu gestalten, dass er weder barfuß noch mit Badeschuhen zu ... Mehr


Die vier jungen Menschen haben Mut bewiesen

Missstände klar auszusprechen erfordert Mut. Diesen haben die vier jungen Menschen mit ihren Interviews bewiesen: Bei der Lektüre ihrer Erfahrungen zuckt man an vielen Stellen zusammen, da sie den Finger in die Wunden eines Stadtteils so legen, ... Mehr

Samstag, 10.02.2018

Grüne

Heute wird die Kettensäge ausgepackt

Um das Thema Baumfällungen ging es auch beim Neujahrsempfang der Freiburger Grünen ("Avocado-Pumpernickel in der Passage 46", BZ vom 20. Januar). Oberbürgermeister Salomon "erinnert in seiner Rede zum Neujahrsempfang der Grünen an die ... Mehr


Unfall auf StadtBahnbrücke

Bitte langsam fahren und bremsen vor dem Klingeln

Zu einem Straßenbahnunfall auf der Stadtbahnbrücke über die Bahnhofsgleise schreibt ein Leser ("Frau verletzt bei Tramunfall", BZ vom 23. Januar). Ohne die genauen Umstände in diesem Fall zu kennen, kann ich nur sagen: Es musste ja fast so ... Mehr


Platz der Alten Synagoge

Freiplätze für ganz jung bis ganz alt

Zum Platz der Alten Synagoge als Treffpunkt und als Ort des Gedenkens schreibt ein Leser ("Nächste Runde im Streit ums Gedenken", BZ vom 25. Januar). Ja, es muss gerade in diesen Zeiten auf die Abgründe menschlichen Verhaltens verwiesen werden. ... Mehr


Kindergarten in der Wiehre

Eine derart enge Verbindung weckt Zweifel

Der Hauptausschuss hat das Finanzierungskonzept für Kindergarten in der Wiehre gebilligt ("Lorettoschule bekommt Kindergarten als Nachbarn", BZ vom 7. Februar). Eine derart enge rechtliche und wirtschaftliche Verbindung zwischen Unternehmen und ... Mehr


Siegesdenkmal

Ich erkenne nur eine Straßenbahnkreuzung

Der Platz rund um das Siegesdenkmal beschäftigt einen Leser ("Mehr Mut zur Veränderung", BZ vom 3. Februar) Welche Fülle wohlgemeinter Namensvorschläge, welche Besorgnis! Dabei fragt man sich: Wo ist überhaupt der Platz? Ich erkenne nur eine ... Mehr