Zur Navigation Zum Artikel

Kommunalwahl 2019

Listen und Kandidaten in Freiburg

Jetzt wählen: 12 Monate BZ-Online zum halben Preis!

Heute

Ich halte das Schlossbergfest für ein echtes, positives Alleinstellungsmerkmal

Das ZMF ist überregional bekannt und ein tolles Festival für Einheimische, Studenten und Besucher. Das Weinfest ist ein wirklich schönes Weinfest vor wunderbarer Kulisse. Wer jedoch einmal nach einer Joggingrunde von St. Ottilien kommend bei ... Mehr


Absage des Schlossbergfests

Wir sollten darüber reden, wie wir vernünftig mit den Risiken umgehen können

Zu "Behörden in der Bredouille", BZ vom 14. Mai (Münstereck): Zwei Aspekte scheinen mir in der Diskussion um Feste zu kurz zu kommen. Erstens: Alle (auch die Medien) verlangen sichere Feste. Sichere Feste gibt es aber nicht. Großveranstaltungen ... Mehr


Der Kommerzialisierung des öffentlichen Raums muss Einhalt geboten werden

"Der Schlossberg gehört ganz Freiburg und wird nicht exklusiv vermietet" - Oberbürgermeister Martin Horn kann man nur zustimmen. Der Kommerzialisierung des öffentlichen Raums muss Einhalt geboten werden. Es ist auch endlich an der Zeit, dass ... Mehr


Quäkerstrasse

Die Genossenschaft tut das, was gefordert wird

Verwaltung und Gemeinderat wollen mittels Erhaltungssatzungen die Genossenschaft Familienheim zwingen, ihre Abriss- und Neubaupläne in der Wiehre zu überdenken ("Druck auf Familienheim", BZ vom 9. Mai): Es scheint so, als habe der OB und ... Mehr


Stadträte könnten ihre SC-Karten spenden

Zu "Teure Auflagen: Schlossbergfest wird abgesagt", BZ vom 9. Mai: "Stadträte spenden ihre SC-Karten 2019 für das Schlossbergfest". Diese Meldung in der BZ zu lesen wäre eine reine Freude und wäre in der Tat mal eine starke Entscheidung ... Mehr


Stadtjubiläum

Lassen wir Leute auf die Bühne, die hier leben

Zu: "Grönemeyer darf nicht auf dem Münsterplatz singen", BZ vom 15. Mai: Gerne hören wir Herbert live, aber warum in diesem Zusammenhang? Wäre es nicht für Freiburg schöner, wenn Freiburgerinnen und Freiburger den Münsterplatz bespielen? ... Mehr


IHK-Ausbildungszentrum

Armutszeugnis für die Stadt

Zu: "Demonstratives Vertrauen", BZ vom 13. April: Dass die Vollversammlung der IHK - wie die BZ berichtet - ihren Präsidenten inzwischen beauftragt hat, auch andere Standorte außerhalb von Freiburg für das neue Ausbildungszentrum zu suchen, ... Mehr


Abtreibung

Zum Problem degradiert

Elena Beier von den "Kritischen Medizinerinnen und Medizinern" vertritt im BZ-Kurzinterview die Meinung, dass der Schwangerschaftsabbruch im Studium stärker thematisiert werden sollte ("Kommt fast nicht vor", BZ vom 9. April): Zwar geht es in ... Mehr


Großteil der Besucher ist bereit, Eintritt zu zahlen

Ich behaupte, ein Großteil der Besucher des Festes ist bereit, Eintritt zu bezahlen, weil Ihnen bewusst ist, was für eine organisatorische und logistische Leistung erforderlich ist. Dennoch wird das Fest abgesagt, weil die Verantwortlichen im ... Mehr

Mittwoch, 22.05.2019

Rekordzahl von Listen zu den Wahlen

Diese Entwicklung ist ein starker Ausdruck der Konzentration auf Partikularinteressen

Zu: "Zur Wahl kommt's jetzt dicke", BZ vom 15. Mai: Bei der historisch hohen Anzahl von Parteien und politischen Gruppierungen, die sich bei der Europawahl (40), aber auch der Kommunalwahl in Freiburg (18) zur Wahl stellen, muss man sich ... Mehr


Besuch von Martin Schulz

Ich erwarte fundierte Berichterstattung

Zu Berichterstattung über den Besuch von Martin Schulz (SPD) im Wahlkampf ("Protokoll beim Wahlkampf gestört", BZ vom 15. Mai): Was hier überregional über den Wahlkampfauftritt von Martin Schulz verbreitet wird, hat beginnend mit der ... Mehr


Gedenkbrunnen

Einfach den Grundriss um zwei Meter anheben

Zur Debatte um den Gedenkbrunnen auf dem Platz der Alten Synagoge ("Feinschliff für den Gedenkbrunnen", BZ vom 27. April): Kaum steigen die Temperaturen, geht die langwierige Diskussion über das Baden und Planschen im Brunnen der alten Synagoge ... Mehr


Wie wäre es mit einem Aufruf zur Zivilcourage?

Als gebürtiger Freiburger lasse ich kaum eine Gelegenheit aus, den Platz der Alten Synagoge zu besuchen. Diese Weite, diese Offenheit und diese Klarheit findet man selten. So sollten keine Glaswände oder ähnliche Absperrungen den Gesamteindruck ... Mehr


Wie wäre es mit einer Säule der Vernunft?

Zu "Stadt bessert bei Brunnen nach", BZ vom 9. Mai: Wie wäre es denn mit einer Säule der Vernunft wie am Augustinerplatz? Eine zweite würde gut ins Rathaus passen und eine weitere ins Jüdische Zentrum. Vielleicht kommt dann die erleuchtende ... Mehr


Grabfeld für Sternenkinder

Die Planerin des Ganzen wurde nicht erwähnt

Auf dem Hauptfriedhof ist ein neues Kindergräberfeld eingeweiht worden; die Skulptur "Seelenvogel" geht auf einen Entwurf von Franz Gutmann zurück ("Ein würdiger Ort für Sternenkinder", BZ vom 14. Mai): Im Bericht der BZ wurde die Planerin ... Mehr


Den Brunnen trocken lassen

Hier mein Vorschlag für eine kostengünstigere Lösung: Den Brunnen trocken lassen. Ohne Wasser bedeutet, es gibt auch kein Planschbecken. Das wird im Winter ja auch so gemacht. Aus meiner Sicht ist das Denkmal auch ohne Wasser sehr ... Mehr


Leserbriefe

WEINGARTEN-MÄRKTE Es herrscht Frustration, Wut und Unverständnis Zum BZ-Bericht "Vielleicht kommen bald Shuttlebusse - Infogespräch von Bürgerverein und Forum Weingarten zur schwierigen Einkaufslage in Weingarten" (2. Mai). An den ... Mehr

Montag, 13.05.2019

Bebauung Schönbergwiesen

Die Stadt gibt sich als Steigbügelhalter her

Zur geplanten Bebauung am Rand von St. Georgen am Schönberg schreibt ein Leser. Obgleich mehrere Alternativflächen für die Schönbergwiesen gefunden wurden, besteht die Stadtverwaltung weiterhin auf der Bebauung. Ein großes Grundstück gehört der ... Mehr


Krähen in der Stadt

Dieser einseitig Artenschutz ist unverständlich

Drei Leser zum Krähenproblem in der Stadt ("Lärm und Dreck der Galgenvögel" und "Anstrengender Artenschutz", BZ vom 8. Mai). Mit ungläubigem Staunen habe ich Ihren Beitrag über den Schutz der sich rasant ausbreitenden Saatkrähen gelesen. Nicht ... Mehr


Wir geben unserer Mitwelt kaum noch Lebensraum

Frau Höhl hat das schon sehr richtig dargestellt: Entweder wir schützen unsere Welt (inklusive Krähen) oder eben nicht. Jetzt kommen sicher Leute, die sagen "Aber warum denn hier in der Stadt? Die blöden Vögel können doch überall hin!" Die ... Mehr


Mein Mitleid hält sich in Grenzen

Das wundert mich schon lange nicht mehr, wie zwei von mir erlebte Situationen belegen sollen. Bei einem Modehaus für Damen bin ich auf der Suche nach einer passenden Kleidung für einen Trauerfall. Im 1. Obergeschoss stehen drei Verkäuferinnen, ... Mehr


Einzelhandel in der Innenstadt

Es wird an den Symptomen herumgedoktert

Zu den Klagen der Einzelhändler in der Innenstadt über den Rückgang der Kunden äußern sich ein Leser und eine Leserin ("Die Kunden bleiben weg", BZ vom 4. Mai) Wen wundert's. Im Artikel von Fabian Vögtle "Die Kunden bleiben weg" sind viele ... Mehr


Bleibt da nicht das Denkvermögen auf der Strecke?

Galgenvögel: Von sieben Schwaneneiern erbeuteten Krähen am Dietenbachsee fünf, töteten das Küken aus dem sechsten Ei, ein einsamer Schwan blieb übrig. Ein Nest mit jungen Rotkehlchen räuberten sie komplett aus. Zwei ausgewachsene Igel fielen ... Mehr

Montag, 06.05.2019

Synagogenbrunnen

Gemeinderat hat sich diese fatalistische Einstellung noch nicht zu eigen gemacht

Zum Bericht "Feinschliff für den Gedenkbrunnen - Rathaus will auf dem Platz der Alten Synagoge 700 000 Euro investieren, um einen würdevollen Umgang mit dem Brunnen durchzusetzen" sowie zum dazu gehörigen Kommentar in der Rubrik "Münstereck" mit ... Mehr


Haltestellennamen

Warum verkauft sich die VAG in dieser Weise?

Zum Bericht "VAG vermietet Haltestellen" (BZ vom 16. April). Warum verkauft sich die VAG in dieser Weise? Eine Haltestelle mit Firmennamen für drei Jahre bringt nur 23 000 Euro und hat keinen Bezug zu Freiburg als Stadt. Gleichzeitig wird mir ... Mehr