Erfolgsmodell

Bei der Fahrradstation in Lörrach gibt es kaum Ruhephasen

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Di, 20. Juni 2017

Lörrach

Gut angenommen: Der Verleih von Zweirädern und das weitere Angebot sind erfolgreich. Deswegen will der Inhaber der Lörracher Fahrradstation sechs neue Mitarbeiter einstellen.

LÖRRACH. Die Fahrradstation Velö ist ein Erfolgsmodell. Vor allem der Verleih von Fahrrädern läuft ausgezeichnet in der Velostation Velö. Mittlerweile sei die Nachfrage nach E-Bikes und Alltagsrädern sehr groß, sagt Axel Winterhalter, Mitinhaber des Fahrradgeschäfts Follow me, das die Velostation mit der Unterstützung der Stadt Lörrach und der Sparkasse Lörrach-Rheinfelden betreibt. Der Erfolg der Fahrradstation sei einer der triftigsten Gründe dafür, warum das Geschäft sechs neue Mitarbeiter verschiedener Berufe einstellt.

Fahrradstation bindet Kräfte
Mit 25 Angestellten hat der Betrieb zwar schon viele Beschäftigte, doch die gestiegene Nachfrage erfordere einen personellen Ausbau. Es gebe Tage, an denen zwei oder drei Mitarbeiter allein mit dem Fahrradverleih der Velostation auf Trab gehalten werden und für nichts anderes einsetzbar sind, "manchmal kommen Fünfergruppen in den Laden", schildert Winterhalter den Betrieb an vielen Samstagen und Brückentagen, an denen er bei der Personalplanung darauf Rücksicht nehmen muss. Das Interesse der Kunden, die Fahrräder leihen, ist vielfältig: Es kommen Touristen und Menschen, die Freunde in der Stadt besuchen, andere möchten einfach ein Fahrrad ausprobieren, nach Basel fahren oder die Gegend erkunden. Winterhalter stellt auch fest, dass inzwischen viele Firmen Fahrräder für ihre Mitarbeiter leasen. Der Fuhrpark beinhaltet inzwischen 56 Fahrräder zum Verleihen, es gibt Trekkingräder, E-Bikes, Rennräder, Mountainbikes (Fullys und Hardtails) und für Lastentransport.

Angebot ist bezuschusst
Die Velostation besteht aber aus mehr als aus ihrem hochwertigen Verleihsystem: Sie bietet auch den Online-Infopunkt mit Kartenmaterial für Touren, Informationen der IG Velo und Stadtverwaltung, und die sogenannte Sofortwerkstatt. Außerdem können im Geschäft Jahres-, Wochen- und Tageskarten für die Unterstellmöglichkeit in der Velöhalle bezogen werden. Die Abstellhalle ist ein Baustein im Gesamtkonzept der Fahrradstation. "Das große Angebot, das der Stadt damit zur Verfügung steht, ist eine wahnsinnig gute Plattform", stellt Winterhalter fest.

Weil sich dieses Angebot jedoch alleine mit den Erlösen aus dem Verleihgeschäft und aus der Unterstellhalle nicht tragen ließe, bezuschussen die Stadt und die Sparkasse die Fahrradstation Velö. Der Vertrag mit dem Geschäft ist für zehn Jahre abgeschlossen, vereinbart ist auch, dass Follow me die Velöhalle und den Kartenautomat wartet, reinigt, die Boxen betreut und den Jahresbericht verfasst sowie die Herstellung der Printmedien für die Velostation übernimmt.

Allerdings stellt Winterhalter fest, der große Aufwand seiner Mitarbeiter werde dadurch nicht gedeckt. Auch um den Service der Sofortwerkstatt der Fahrradstation zu leisten, stellt das Geschäft stets Mechaniker zur Verfügung. Sie reparieren Kettenrisse oder andere Dinge, die sich auf die Schnelle erledigen lassen. Die Reparatur ist jedoch nicht in wenigen Minuten zu schaffen. Das Ziel der Sofortwerkstatt ist es, den Schaden in zwei Stunden oder wenigstens am selben Tag zu beheben.

Diebstähle und Infrastruktur
Etwas Unerfreuliches erleben die Mitarbeiter beinahe täglich: Kunden, die darüber klagen, ihr Fahrrad sei gestohlen worden. "Ich würde mein Fahrrad nicht in der Stadt abstellen", sagt Winterhalter. Wünschen würde er sich zudem eine bessere Infrastruktur für Radfahrer. Die Wegeführung stimme in der Stadt überhaupt nicht, kritisiert er. Ständig fahre man hoch und runter, der größte Teil der Strecken sei improvisiert.

Auslastung Velöhalle steigt
Die Auslastung der Velöhalle nimmt in diesem Jahr stetig zu. Bis auf den Januar, in dem der Verkauf am Kartenautomaten im Vergleich zu 2016 leicht sank (von 100 auf 98), stieg die Auslastung deutlich. Der Mai brachte 199 Verkäufe (plus 45), der April 166 (plus 50), der März 156 (plus 30) und der Februar 104 (plus 29).