Hebeldank geht an Moehring

Martina David-Wenk

Von Martina David-Wenk

Fr, 09. März 2018

Lörrach

Der Hebelbund gibt den Preisträger des Jahres 2018 schon vorab bekannt / Rück- und Ausblick.

LÖRRACH. Markus Moehring, engagierter Leiter des Dreiländermuseums und als solcher verantwortlich für die größte Sammlung rund um Johann Peter Hebel, ist Träger des Hebeldankes 2018. Das gab Volker Habermaier, Präsident des Hebelbundes, bei der Hauptversammlung bekannt.

Damit ist erstmals schon vor der Veranstaltung Schatzkästlein, das rund um den Geburtstag des Dichters gefeiert wird, der diesjährige Preisträger bekannt. Ansonsten wurde in der Hauptversammlung aufs vergangene Jahr zurückgeblickt und – hierher gehört diese Neuerung – aufs laufende Jahr vorausgeschaut.
Im Blickpunkt: Im Jubeljahr 500 Jahre Reformation stand Johann Peter Hebel nicht nur als Dichter im Zentrum des Hebelbundschen Wirkens. Auch dem Theologen, der die beiden protestantischen Kirchen im damaligen Großherzogtum Baden zur evangelischen Landeskirche vereinigte, widmete der Hebelbund Raum. Erst recht das Dreiländermuseum, das Hebel besonders erwähnte. Martin Schneider hielt im Rahmen dieser Ausstellung auch einen Vortrag über Hebel und Henhöfer und ihre Interpretation des reformatorischen Erbes. Inge Hemberger, die zum Präsidium gehört, las im Anschluss aus Hebels biblischen Geschichten.

Und dann war da noch die Diskussion um das Restaurant "Hebel" im neuen Hotel "Stadt Lörrach" und dessen Hotelbar "1760", dem Geburtsjahr des Dichters. Letztlich ging es um die Frage, ob der Hebelbund als Hüter der Marke Hebel auftreten solle. Da war für manchen zu wenig Hebel im neuen Hotelhochhaus, der Name sei als bloßer Marketing-Gag missbraucht. Andere wiederum freuten sich über die Namenswahl und hoffen, so auf den Dichter und Aufklärer "wunderfitzig" zu machen. Und Präsident Volker Habermaier? Der wusste nicht, was er nun unternehmen soll.
Rückblick: Man feierte nicht nur 500 Jahre Reformation im vergangenen Jahr, auch 70 Jahre Hebelbund waren Grund zu feiern.
Wahlen: Als Verbindungsmann ins Elsass wurde Jean-Christophe Meyer für den erkrankten Yves Bisch gewählt. Annemarie Rösch ist als Schriftführerin gewählt worden.
Im Angebot: Der Hebelbund Lörrach ist eine grenzüberschreitende literarische Gesellschaft, die das Werk des Dichters, Theologen und Pädagogen, der in Basel geboren ist und in Lörrach lehrte, ins Zentrum ihrer Arbeit stellt.
Kontakt: v.habermaier@hebelbund.de