Dubioses Seminar

MARKTGEFLÜSTER: Wissenschaft, ganz arg pseudo

Kathrin Ganter

Von Kathrin Ganter

Fr, 03. Februar 2017

Lörrach

"Die Jurisfiktion kann kein Recht übertragen, wenn sie als Fiktion kein Recht besitzt!" Das verstehen Sie nicht? Es ist schwer, wenn nicht gar unmöglich, der Logik von Mustafa Selim Sürmeli zu folgen. Der ehemalige Programmierer und selbsternannte Europäische Hochkommissar für Menschenrechte aus Stade predigt eine diffus-biblische Rechtslehre, die so wirr ist, dass daneben sogar die Theorien der Reichsbürger logisch erscheinen. Für schlappe 400 Euro bot er für dieses Wochenende ein Seminar in Lörrach an. Doch die Kaltenbach-Stiftung, deren Räume ein örtlicher Mittelsmann angemietet hatte, erfuhr rechtzeitig davon, was sich wirklich hinter dem angemeldeten "Seminar zum Thema Naturwissenschaften" verbarg, sah sich arglistig getäuscht und kündigte den Mietvertrag. Möglich macht das eine Klausel, die dann in Kraft tritt, wenn die externe Veranstaltung den Ruf der Stiftung schädigen könnte. Und das Potenzial hat Sürmeli durchaus. Das Ende der Geschichte? Nicht ganz. Der Mittelsmann droht mit Anwalt und rechtlichen Schritten. Erstaunlich für jemanden, der Folgendes glaubt: "Hochschulen und Universitäten für Recht- und Geisteswissenschaften sind Pseudowissenschaften."