Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

23. November 2009

Turnier am Mühle-Brett

Generationsübergreifendes Angebot der mobilen Jugendarbeit

  1. Konzentration beim Mühle-Spiel Foto: Britta Wieschenkämper

LÖRRACH (wik). Welches Spiel spielt man in der Mühlestraße besonders gern? Natürlich Mühle! Zum Mühle-Turnier traten viele Tumringer Kinder, Jugendliche und Erwachsene gegeneinander an, organisiert von der mobilen Jugendarbeit der Dieter-Kaltenbach-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Städtischen Wohnbau.

Bereits zum zweiten Mal fand das Turnier in dem beliebten Brettspiel statt, wie Sylvia Böhme von der Kaltenbach-Stiftung sagte. Sie ist für die mobile Jugendarbeit im Tumringer Teichmattengebiet seit Januar 2008 zuständig. Einmal wöchentlich wird sie von ihrem Kollegen Jan Funke unterstützt. Dann findet ein Aktionstag statt, an dem zum Beispiel ein Bus mit Kicker und anderen Spielen am Bolzplatz bei der Halle steht oder Ausflüge ins Laguna oder in die Eishalle unternommen werden.

"Wenn wir mit dem Bus am Platz sind, ist dies ein Ort für Kommunikation", so Böhme. Denn es gibt keinen Raum, in dem regelmäßig ausschließlich ein Jugendtreff stattfinden kann, deshalb braucht man andere Anlaufstellen. Regelmäßig nutzen kann die Jugendarbeit einen Gemeinschaftsraum der Wohnanlage, den die Wohnbau zur Verfügung stellt.

Werbung


Das Mühle-Turnier, zu dem nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch ihre Eltern und erwachsene Anwohner gern kommen, ist auch als gemeinsamer Jahresabschluss gedacht. Eltern und Anwohner brachten deshalb auch in diesem Jahr wieder Salate und andere Leckereien fürs Büfett mit. Und zu gewinnen gab es auch einiges. Nicht nur schöne Pokale durften die Gewinner mit heimnehmen, auch Eintrittskarten fürs Kino, Laguna und die Eishalle waren zu gewinnen.

Autor: wik